Kamp-Lintfort, 05.10.2015. Dartmannschaft Lintforter Treff“er“ bleiben dem Tabellenführer auf den Fersen!

Anzeige
Glänzend aufgelegter Christopher Jurzok

Am 3. Spieltag in der Westfalen-Niederrhein-Liga C musste die Mannschaft des Dartclubs Lintforter Treff“er“ beim Team Kurz und Bündig II in Moers-Repelen antreten. Spannender konnten die Lintforter den Spielverlauf nicht gestalten. Erst im 4. und letzten Spielblock konnten sie sich mit einem knappen 9 : 7 Sieg belohnen, das hätte an diesem Abend aber auch ganz anders laufen können.


Der erste Spielblock endete beim Stand von 2 : 2 noch ausgeglichen, Christopher Jurzok und Ulrich Gottfried gewannen ihre Spiele jeweils mit 2 : 1 Sätzen, während Alexander Hein mit 1 : 2 und Markus Freitag glatt mit 0 : 2 Sätzen verloren.

Nach dem 2. Spielblock sah es beim Stande von 5 : 3 zu Gunsten der Treff“er“ da schon etwas besser aus. Alexander Hein konnte endlich seinen ersten Spielgewinn mit 2 : 0 Sätzen verbuchen, auch Markus Freitag siegte nun mit 2 : 1 Sätzen, und Christopher Jurzok gewann diesmal mit 2 : 0 Sätzen schon sein 2. Spiel. Nur Ulrich Gottfried zog mit 1 : 2 in diesem Spielblock den Kürzeren.

Der 3. Spielblock war dann ein Spiegelbild des 2., halt nur zu Ungunsten der Lintforter Gäste, einzig allein, der glänzend aufgelegte Christopher Jurzok gewann auch sein drittes Spiel mit 2 : 0 Sätzen, Ulrich Gottfried und Markus Freitag verloren knapp mit 1 : 2 und Alexander Hein, sonst der Punktelieferant, glatt mit 0 : 2 Sätzen.

Jetzt hieß es beim Stand von 6 : 6 im entscheidenden 4. Spielblock die Nerven zu bewahren, und es sah auch zuerst alles danach aus, gewannen doch Markus Freitag und der eingewechselte Pierre Ritz ihre Spiele jeweils mit 2 : 1 Sätzen. Der an diesem Tag bis dato ungeschlagen Christopher Jurzok sollte doch beim Stande von 8 : 6 nun alles klar machen. Doch in einem spannenden Fight unterlag er knapp mit 1 : 2, und auf einmal hatte das Heimteam Kurz und Bündig II im letzten Spiel die Chance mit einem 8 : 8 sich ins Teamgame retten zu können. Es lag also am Teamkapitän Alexander Hein mit einem Sieg nun die 3 Punkte aus Moers-Repelen zu entführen und mit einem 2 : 1 Satzgewinn gelang es ihm auch.

Mit diesem schwer erkämpften Auswärtssieg sind die Lintforter Treff“er“ als Tabellenzweiter der ärgste Verfolger der Konkurrenz die „Striker“ aus Rheinberg.

1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.