Kamp-Lintfort, 13.12.14. Die 1. Mannschaft von Gut Stoß Rossenray kann überraschend gegen die favorisierte 2. Mannschaft aus Goch punkten.

Anzeige

Die erste Saisonhälfte in der Verbandsliga beendet die ersatzgeschwächte Aushängemannschaft von Gut Stoß Rossenray mit einem Achtungserfolg gegen die starkbesetzte 2. Mannschaft aus Goch. Sie spielt 4 : 4 untentschieden.



Im Cadre 52/2 war der Lintforter Jürgen Spang chancenlos gegen seinen Gegner Günter Mülder aus Goch, er unterlag in 11 Aufnahmen 32 : 150.

Zu gleicher Zeit verlor auch Egon Maas aus der Hochschulstadt gegen den hohen Favoriten André Tebest im Einband 63 : 100 in 19 Aufnahmen. Mit einem Durchschnitt von 3,31 bewegte er sich auf dem unteren Niveau seines Leistungsvermögens.

So stand es zur Halbzeit dieses Verbandsligakampfes schon 0 : 4 aus Sicht der Klosterstädter.


Der Ersatzspieler und Underdog Michael Schiff erkämpfte sich im Cadre 35/2 mit einer schönen Höchstserie von 30 Points einen knappen 85 : 77 Sieg in 15 Aufnahmen gegen den Routinier Jürgen Adams aus Goch. Dies war so wirklich nicht zu erwarten.

Von diesem unerwartetem Teilerfolg wohl angespornt kämpfte sich auch Reinhard Sonntag zu einem 111 : 93 Sieg in 15 Aufnahmen in der Freien Partie gegen den Gocher Siegmund Bluhm. Auch das war so von vorneherein nicht zu erwarten.

So mussten die Gocher, die sich wohl zur Hälfte der Partie einem leichtverdienten Sieg sicher wähnten, am Ende nur mit einem Punkt begnügen.

Das vorweihnachtliche Fazit des Billardclubs Gut Stoß Rossenray: Alle 4 Mannschaften des Karambolclubs verkaufen sich in ihren Ligen gut und sorgen für den ein oder anderen Überraschungserfolg. Daraus resultieren spannende Auseinandersetzungen mit den Gegnern, woran man auch die Spielfreude den Lintforter Billardkameraden förmlich ansieht.
Belohnt wird dies auch durch die Herbstmeisterschaft der 2. Mannschaft in der Vorgabeliga.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.