Kamp-Lintfort, 30.01.15. Die erste Dreibandmannschaft von Gut Stoß Rossenray verliert unverdient hoch mit 0 : 8 in Asberg.

Anzeige

Alle vier sehr spannende Partien hätten durchaus auch zu Gunsten der Rossenrayer ausgehen können, aber das Glück war an diesem Abend nicht auf ihrer Seite!



An Brett 4 spielte der Hochschulstädter Michael Schiff (20 Pts) gegen den Asberger Hardy Rudnig (30 Pts.). Nach 34 Aufnahmen führte Michael Schiff schon 19 : 22 und benötigte nur noch einen Punkt um die Partie nach Hause zu bringen, er machte die Rechnung jedoch ohne Hardy Rudnig, der mit einer sechser Serie den Anschluss herstellte, und dann mit den abschließenden 2 Points in der 36. Aufnahme den Sieg für sich verbuchen konnte.

Am dritten Brett hatte es der Lintforter Siegfried Fischer (30 Pts.) mit seinem Kontrahenten Kurt Niederstrasser (30 Pts.) aus Asberg zu tun. Beide Spieler schenkten sich nichts und die Partie war von ständigen Führungswechseln geprägt, das gute Ende hatte dann jedoch auch Kurt Niederstrasser mit 30 : 27 in 57 Aufnahmen für sich in Anspruch genommen.

An Brett 2 spielte Andreas Meichsner (30 Pts.) aus Rossenray gegen den Grün Weißen Harry Weiss (30 Pts.)aus Asberg, auch diese Partie war ganz eng, keiner der beiden Dreibandartisten sollte sich im Verlauf der Partie von dem anderen absetzen können, und so stand in der 27 Aufnahme noch 22 : 22 unentschieden, aber auch hier wurde Andreas Meichsner ein Sechser Serie seines Gegenspielers Harry Weiß kurz vor Ende der Partei zum Verhängnis. Andreas Meichsner hatte dem nichts mehr entgegenzusetzen, und verlor letztendlich auch unglücklich 26 : 30 in 31 Aufnahmen. Mit dem erzielten Durchschnitt von 0,838 konnte er aber durchaus zufrieden sein.

In der Spitzenpartie an Brett 1 verglichen sich die Billardsenioren Egon Maas (35 Pts.) aus der Klosterstadt und Alfred Horn (40 Pts.) aus Asberg miteinander. Die beiden Kontrahenten schenkten sich auch nichts und diese Partie war von Spannung und einem hohen Niveau geprägt. Beide Spieler spielten sehr taktisch, so hatte in der 31. Aufnahme Egon Maas 30 Points erzielt und Alfred Horn 32 Points. Auch eine ganz enge Kiste, bevor dann Alfred Horn mit einer Serie von 5 Points und weiteren 3 Points, die Partie mit 40 : 31 in 36 Aufnahmen für sich entscheiden konnte. Er erzielte nebenbei mit einem Durchschnitt von 1,111 die Bestleistung an diesem Abend.
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.