Kamp-Lintfort, den 02.04.15. Billard, die Vierkampfmannschaft von Gut Stoß Rossenray in Formkrise!

Anzeige

Am gestrigen Abend ging die Vierkampfmannschaft des Billardclubs Gut Stoß Rossenray im Heimspiel gegen die 2. Mannschaft des Billardclubs Rot Weiß Wesel mit 0 : 8 unter, zum Ende der Saison hin zeigen sich bei allen Billardakteuren von Gut Stoß Rossenray Ermüdungserscheinungen.


In der ersten Spielrunde spielte der Rossenrayer Michael Schiff gegen den Weseler Friedhelm Niggemann im Cadre 35/2. Nach eigentlich einem verheißungsvollen Start in den ersten 3 Aufnahmen, liessen dann die Kräfte nach und Michael Schiff verlor am Ende deutlich mit 53 : 103 in 25 Aufnahmen.

Zeitgleich traf in der Freien Partie der Lintforter Andreas Meichsner auf den Weseler Norbert Gartmann. Völlig außer Form zeigte Andreas Meichsner eines seiner schlechtesten Saisonspiele, er kam nie richtig in Spielfluß und verlor deutlich mit 71 : 150 in 18 Aufnahmen.

Die Überraschung im 2. Spielblock gelang dann dem Weseler Günther Schlebes gegen den Rossenrayer Egon Maas im Einband. Nach 13 Aufnahmen führte Egon Maas die Partie schon mit 46 : 18 an und sah wie der sichere Sieger aus, dann erfolgte der Einbruch, und zugleich der Aufschwung des Weselers. Am Ende musste Egon Maas sich mit 66 : 80 in 25 Aufnahmen geschlagen geben.

Zu guter Letzt traf im Dreiband der Klosterstädter Siegfried Fischer auf den Weseler Altmeister Egon Richel. Egon Richel machte von Beginn an klar, wer an diesem Abend das Sagen hatte, ging schon früh deutlich in Führung und gewann mit 30 : 19 in 38 Aufnahmen.

Nun gilt es in der 2 wöchigen Osterpause neue Kräfte frei zu setzen, um sich im Saisonendspurt den Gegnern aus Asberg und Goch wieder erstarkt stellen zu können.

1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.