Kamp-Lintfort, den 21.03.2015. Billard-Kreismeister Freie Partie 2014 /15 Gut Stoß Rossenray 2!

Anzeige
Kreistmeister Freie Partie Reinhard Sonntag, Michael Schiff, Andreas Meichsner, Siegfried Fischer (von links nach rechts) und Jürgen Spang (nicht im Bild)

Am vorletzten Spieltag in der Vorgabeliga Freie Partie sichert sich die 2. Garnitur des Billardclubs Gut Stoß Rossenray vorzeitig die Kreismeisterschaft! Die Rossenrayer Meistermannschaft setzt sich im Stamm aus den Spielern Andreas Meichsner, Reinhard Sonntag, Siegfried Fischer, Michael Schiff und Jürgen Spang zusammen. Garant für diesen Titel sind nicht nur die durchweg guten Leistungen der einzelnen Spieler, aller Ersatzspieler inbegriffen, sondern vor allem die sportliche Kameradschaft mit einem großen Schuss mannschaftliche Geschlossenheit und die nötige Prise Ehrgeiz dieser Billardakteure.



An Brett 4 siegte der als Ersatz eingesetzte Rossenrayer Hilmar Hans (50 Pts.) deutlich gegen die Asbergerin Eleonore Thiel (50 Pts.) mit 50 : 10 in 21 Aufnahmen. Der Stammspieler der 3. Mannschaft Hilmar Hans zeigte mit einer 12er Höchstserie und einem Durchschnitt von 2,38 wiederum eine gute Leistung in seiner ersten Saison, und rechtfertigte seinen Einsatz damit absolut.

An Brett 3 spielte der Lintforter Michael Schiff (100 Pts.) gegen die Asbergerin Brigitte Lampmann (50 Pts.). Er siegte durch seine stärkste Saisonleistung 100 : 6 in 9 Aufnahmen. Sowohl die Höchstserie von 42 Pts. als auch der Durchschnitt von 11,11 waren einmal mehr persönliche Rekordleistungen von Michael Schiff. Absolut erwähnenswert, in seiner ersten Saison gewann er als einziger Rossenrayer alle seine Saisonspiele in dieser Klasse, und trug somit in beeindruckenswerter Manier zu diesem Titelerfolg bei.

Den Sack zu für die Rossenrayer machte dann der an Brett 2 spielende Lintforter Siegfried Fischer (100 Pts.) gegen den Asberger Billardkameraden Alfred Grewe (50 Pts.). Siegfried Fischer siegte in einer Kampfpartie immer den Blick auf den Meistertitel ausgerichtet mit 97 : 35 in 25 Aufnahmen.

An Brett 1 kam es zu der Auseinandersetzung zwischen dem Klosterstädter Andreas Meichsner (150 Pts.) und Norbert Czerny (75 Pts.). In einer spannenden Partie siegte schließlich der Asberger Norbert Czerny knapp mit 75 : 146 in 20 Aufnahmen.
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.