Kamp-Lintfort, den 27.04.15. Die 2. Mannschaft des Billardclubs GSR ist auch im letzten Spiel der Saison unbesiegt.

Anzeige
Kreismeister Freie Partie 2015 Reinhard Sonntag, Michael Schiff, Siegfried Fischer und Andreas Meichsner
 
Vizemeister Fritz Semmler mit persönlicher Saisonbestleitung

Mit makelloser Weste holt sich die 2. Mannschaft des BC Gut Stoß Rossenray gegen Grün Weiß Asberg 2 beim 6 : 2 Heimspielerfolg den Meistertitel! Keiner Mannschaft war es in dieser Saison möglich diese glänzend aufgelegte Truppe auf dem Weg zu diesem Erfolg durch eine Niederlage zu stoppen.


Mit 6 Punkten Vorsprung vor dem Tabellenzweiten, stehen lediglich 4 Remis den 8 Siegen gegenüber. Den zweiten Tabellenplatz und Vizemeistertitel erkämpft sich mit einer nicht minder beeindruckenswerten Leistung die 3. Mannschaft des BC Gut Stoß Rossenray, in der Aufstellung Egon Maas, Jürgen Hahn, Fritz Semmler und Hilmar Hans gewannen sie auch ihr letztes Liga Spiel auswärts bei Grün Weiß Asberg 3 mit 6 : 2. Besonders stark spielte hier Fritz Semmler mit seiner persönlichen Saisonbestleitung einem GD von 2,38, er gewann gegen Brigitte Lampmann 50 : 30 in 21 Aufnahmen. Auch der „Rookie“ Hilmar Hans spielte stark und siegte bei gleichem GD mit 50 : 9 gegen Eleonore Thiel in 21 Aufnahmen. Jürgen Hahn an Brett 2 tat sich gegen den Asberger Helmut Meichsner schwer, gewann aber mit 41 : 30 in 25 Aufnahmen. Den einzigen Punkteverlust musste der Rossenrayer Egon Maas kassieren, der es aber auch schwer hatte, da seinem Kontrahenten 50 Pts. in 18 Aufnahmen reichten, während er selbst hätte 100 Pts. erzielen müssen.

Zum Heimspiel der 2. Mannschaft gegen Grün Weiß Asberg 2 traten die Rossenrayer in der Besetzung Andreas Meichsner, Reinhard Sonntag, Siegfried Fischer und Michael Schiff an. Die etwas müde agierenden Lintforter taten sich jedoch auf den heimischen Brettern schwerer als gewohnt. An Brett 4 gewann der Lintforter Michael Schiff (100 Pts.) gegen Franz Krisp (50Pts.) relativ knapp mit 93 : 44 in 25 Aufnahmen. Noch enger ging es an Brett 2 zu, der Lintforter Reinhard Sonntag (150 Pts.) gewann mit 115 : 57 in 25 Aufnahmen gegen Werner Kremser (75 Pts.), ein Ball mehr für den Asberger und die Partie wäre zu seinen Gunsten ausgegangen. Der Rossenrayer Siegfried Fischer (100 Pts.) war an diesem Tag gegen den gut aufgelegten Asberger Manfred Turek (75 Pts.) chancenlos und unterlag mit 67 : 75 in 23 Aufnahmen deutlich. An Brett 1 hatte es der Klosterstädter Andreas Meichsner (150 Pts.) mit Jürgen Höffken (100 Pts.) zu tun, beide Akteure taten sich ungewohnt schwer, letztendlich setzte sich aber Andreas Meichsner mit 2 guten Schlussaufnahmen mit 150 : 67 in 24 Aufnahmen deutlich durch.

Besonders erwähnenswert, sowohl Michael Schiff, als auch Reinhard Sonntag haben kein einziges ihrer Ligaspiele in dieser Klasse verloren und mit ganz erheblichen Anteil an dem Gewinn dieser Meisterschaft beigetragen.

Im Allgemeinen kann der Billardclub Gut Stoß Rossenray auf eine sehr erfolgreiche Saison zurückblicken. Denn neben dieser Mannschaftsmeisterschaft und der Vizemeisterschaft stellt der Verein auch mit Reinhard Sonntag in der Freien Partie einen Kreiseinzelmeister. Andreas Meichsner darf diesen Titel im Einband und Cadre 52/2 für sich beanspruchen, neben den 2 Kreiseinzelvizemeistertiteln im Cadre 35/2 und der Freien Partie. Und ein weiterer Titel ist auch noch möglich, wenn Reinhard Sonntag, Michael Schiff, Jürgen Hahn und Hilmar Hans am kommenden Samstag in Xanten im Finale um den Niederrheinpokal spielen!

In diesem Sinne viel Glück für das Pokalfinale und einen herzlichen Glückwunsch für diese schon jetzt sehr erfolgreiche Saison an den Billardclub Gut Stoß Rossenray und seinen Aktiven aus Kamp-Lintfort.

3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
8
Hilmar Hans aus Kamp-Lintfort | 29.04.2015 | 15:32  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.