Pool-Billard - PBC Joker Kamp-Lintfort - Can Salim-Giasar zweimal Deutscher Jugendmeister

Anzeige

Deutsche Jugendmeisterschaften in Bad Wildungen:

Bei den Deutschen Jugend Meisterschaften in der letzten Woche in Bad Wildungen zeigte Ausnahmetalent Can Salim-Giasar vom PBC Joker Kamp-Lintfort wieder einmal sein ganzes Können. Dabei ließ er den Gegnern kaum eine Chance und holte drei von vier möglichen Medaillen. Zwei davon sogar aus Gold was jeweils den Deutschen Meistertitel in seiner Altersklasse unter 17 Jahre bedeutete.

In der ersten Disziplin – dem 14.1-endlos – war allerdings schon im Viertelfinale Schluss. Nach einem Freilos und zwei souveränen Siegen (75:45 und 75:53) traf er im Viertelfinale auf den späteren Deutschen Meister Florian Züwert und unterlag diesem mit 41:75. Dies bedeutete schon einen hervoragenden fünften Platz.

Doch danach legte Salim-Giasar so richtig los und der Express war kaum noch zu stoppen. Im 10-Ball kämpfte er sich zunächst nach einem Freilos zum Auftakt und einer unglücklichen 5:6 Niederlage in der ersten Gewinnerrunde bis ins Finale vor. Einem 6:1 in der Verliererrunde folgte der Einzug ins Achtelfinale wo es ebenfalls einen klaren 6:0 Sieg gab. Sowohl im Viertelfinale mit 6:3 als auch im Halbfinale mit 6:4 gab es sichere Siege und auch im Finale gegen Kevin Schiller ließ er mit 6:3 nichts anbrennen und sicherte sich den Deutschen Meistertitel im 10-Ball.

Nach diesem großen Erfolg konnte Salim-Giasar dann im 8-Ball-Spiel befreit aufspielen und ließ auch hier der Konkurrenz keine Chance. Nach einem Freilos in der 1.Runde führten klare Siege wieder ins Finale. Ein 6:1 bedeutete den Einzug ins Achtelfinale, hier konnte er sich in einem Krimi mit 6:5 durchsetzen. Im Viertelfinale nahm er dann erfolgreich Revanche für sein Viertelfinalaus im 14.1-endlos und siegte 6:2. Nach einem 6:4 im Halbfinale sicherte er sich mit einem 6:3-Erfolg im Endspiel seinen zweiten Deutschen Meistertitel.

In der letzten Disziplin dem 9-Ball lief es dann zunächst so weiter. In Runde 1 gab es einen klaren 7:1-Sieg. Es folgte ein ebenso deutliches 7:2 in der Gewinnerrunde sowie zwei klare 7:3-Erfolge im Achtel- und Viertelfinale. Im Halbfinale musste er dann aber dem langen Turnierverlauf Tribut zollen und verlor mit 4:7, was am Ende aber die dritte Medaille mit Bronze bedeutete und die tolle Meisterschaftswoche abrundete.

Bezirksliga BIGKKD Gruppe A: PBC Joker Kamp-Lintfort VII – 1. PBC Kaarst II 5:3

Joker VII verteidigte mit diesem Sieg den Aufstiegsrundenplatz 4. Für den Sieg sorgten Andre Seiler mit zwei Erfolgen: 5:1 im 9-Ball und 4:0 im 10-Ball, seine Teamkollegen trugen jeweils einen Erfolg zum Sieg bei: Sebastian Schmidt (42:32 im 14.1-endlos), Martin Mäusezahl (50:29 ebenfalls im 14.1-endlos) sowie Marvin Hoffmann (5:4 im 9-Ball).

Bezirksliga BIGKKD Gruppe B: PBC Joker Kamp-Lintfort VI – PBV Young Guns Krefeld V 4:4

Die sechste Mannschaft konnte nur zu tritt antreten und musste deshalb sich mit einem Unentschieden zufrieden geben. Peter Sentheim gewann seine beiden Spiele (50:39 im 14.1-endlos und 4:0 im 8-Ball). Andreas Welbers (4:1 im 8-Ball) und Hans-Jürgen Vinschen (5:0 im 9-Ball) sicherten den einen Punkt.

Bezirksliga BIGKKD Gruppe B: BG Dormagen-Delrath - PBC Joker Kamp-Lintfort VIII 7:1

Der einzige Sieg für den Joker ging auf das Konto von Guido O
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.