Pool-Billard - PBC Joker Kamp-Lintfort - Joker-Spieler fahren zur Deutschen Meisterschaft

Anzeige
Am kommenden Wochenende beginnt in der Hessischen Kurstadt Bad Wildungen die Deutschen Meisterschaften im Pool-Billard. Und wenn sich vom 19. bis 27. Oktober die besten Billardspieler Deutschlands treffen um ihre Meister zu ermitteln, dann sind wie jedes Jahr auch wieder Spieler des PBC Joker Kamp-Lintfort dabei.

Bei den Damen ist der PBC Joker dabei mit Tina Bühnen und Meike Gerlach vertreten. Während Tina Bühnen in den letzten Jahren regelmäßig bei Deutschen Meisterschaften vertreten war und schon mehrfach gute Platzierungen erreicht hat, ist Meike Gerlach in diesem Jahr zum zweiten Mal dabei. Für beide Joker-Damen geht es bereits am ersten Tag, am Samstag los, wenn die erste Disziplin das 14.1-endlos gestartet wird. Dabei gehören Tina, die 2007 bei den Juniorinnen immerhin Vizeweltmeisterin war und Meike sicherlich nicht zu den absoluten Topfavoritinnen auf den Titel, können aber sicherlich ohne den großen Druck befreit aufspielen und sollten die eine oder andere Runde überstehen. Außerdem sind beide sicherlich in der Lage wenn Sie einen Lauf kriegen vielleicht sogar für eine große Überraschung zu sorgen.

Außerdem haben sich beide noch für weitere Disziplinen bei diesen Titelkämpfen qualifiziert. Für Tina geht es bereits am 21.10. direkt mit dem 8-Ball weiter, während Meike noch auf Ihre zweite Disziplin bis zum 23.10. warten muss. Auch in diesen Wettbewerben sollten beide jeweils gute Platzierungen erreichen können. Letztlich ist auch hier Alles möglich.

Die Herren des Jokers sind ebenfalls mit zwei Spielern vertreten. Beide kommen aus der Regionalliga-Mannschaft des Vereins: Rüdiger Jesse und Marcel Spann. Während Rudi auch direkt am ersten Tag mit seiner Spezialdisziplin 14.1-endlos startet, wird Marcel bei den Disziplinen 8-Ball (ab dem 21.10.) und 10-Ball (ab dem 25.10.) dabei sein. Für Rudi, der 1979 und 1980 jeweils zweimal Deutscher Meister war und 1981 sogar einen Europameister-Titel erringen konnte, wäre der Sprung auf das Treppchen und der Gewinn einer Medaille sicherlich eine schöne Sache. Und auch Marcel hat mit einem Deutschen Jugend Meistertitel, bereits gezeigt das er für vordere Platzierungen gut ist.

Allerdings wird es für beide Joker-Spieler schwer, da die nationale Konkurrenz, auch in der Breite, bei diesem Turnier sehr stark besetzt sein wird. So wird sicherlich neben dem können auch die Tagesform und das ein oder andere Quäntchen Glück über Sieg oder Niederlage entscheiden. An einem guten Tag können aber Beide auch jeden Spieler schlagen und so sollten auch hier vordere Platzierungen drin sein, vielleicht sogar mehr.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.