Pool-Billard - PBC Joker Kamp-Lintfort - Meike Gerlach unterliegt unglücklich im Finalkrimi

Anzeige

Landesmeisterschaft Niederrhein Damen 9-Ball:

Für den PBC Joker waren in der Finalrunde um den Landesmeistertitel vom Niederrhein Meike Gerlach und Tina Bühnen am Start. Leider trafen die beiden Joker-Damen dabei wie schon vor 14 Tagen im 8-Ball wieder recht früh aufeinander. Während sich Tina Bühnen in der 1. Runde über ein Freilos freuen durfte, hatte Meike Gerlach beim 7:3 über Susanne von Brechan (PBG Krefeld) wenig Mühe und siegte locker mit 7:3 womit das Vereinsduell in der nächsten Runde perfekt war. Hier zeigte sich das Meike Gerlach diesmal die bessere Tagesform erwischt hatte. Mit einem 7:4 schickte sie ihre Vereinskameradin in die Verliererrunde in der Tina Bühnen das Pech hatte auf die spätere Landesmeisterin Jennifer Vietz vom 1.PBC Geldern zu treffen. Nach einem hart umkämpften 5:7 belegte sie am Ende Rang 5. Meike Gerlach stand dagegen im Halbfinale, dass sie gegen Steffi Pütz (BG Rot-Weiß Krefeld) schließlich verdient mit 8:5 gewann. Im Endspiel traf sie schließlich auf Vietz und es entwickelte sich ein echter Krimi, in dem es nicht nur um den Landesmeistertitel sondern auch um die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft ging. Die Begegnung wog hin und her und es musste das letzte fünfzehnte Spiel entscheiden. Leider hatte Meike hier nicht das nötige Quäntchen Glück, so dass die Partie mit 7:8 verloren ging. Trotzdem ist der Vizemeistertitel für sie ein toller Erfolg.

Landesmeisterschaft Niederrhein Herren 9-Ball:

Mit Björn Brugmann und Marcel Spann waren auch hier zwei Joker-Spieler am Start und beide ließen in der Vorrunde ihren Gegnern nicht den Hauch einer Chance: Björn Brugmann siegte gegen Martin Christians (1.PBC Geldern) 8:2 und gegen Sascha Jülichmans (PBC Neuwerk) mit 8:1. Vereinskamerad Marcel Spann gegen Eric Voßler (BG Viersen) 8:2 und gegen Peter Hesche (PBC Neuwerk) 8:3. Somit waren beide eindrucksvoll ins Halbfinale marschiert. Hier konten sie aber nicht mehr ganz an die Leistungen der Vorrunde anknüpfen. Björn Brugmann verlor mit 2:9 gegen Dennis Jansen (1.PBC Geldern) und Marcel Spann unglücklich knapp mit 8:9 gegen Jülichmans. So trafen die beiden Joker-Spieler im kleinen Finale aufeinander, in dem sich Spann mit einem 9:7 den dritten Platz sicherte.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.