29. Klevischer Klaviersommer in 2017

Anzeige

Umsonst und open air – Klassik pur

.KLEVE. Der Klevische Verein für Kultur und Geschichte/Freunde der Schwanenburg e.V. ist stolz in diesem Jahr mit dem 29ten Klever Klaviersommer das musikalische Konzertprogramm im Forstgarten bereichern zu können. Das besondere Ambiente der Konzertreihe wird geprägt durch die Open-Air-Konzertform in der Konzertmuschel der historischen Parkanlagen. In diesem Jahr findet der Klaviersommer bereits zum 29. Mal statt und feiert im kommenden Jahr ein kleines Jubiläum. An vier Sonntagen ab Mitte Juli bis Mitte August treten wechselnde Künstler auf der Bühne im Forstgarten auf.
Am ersten Sonntag, 23. Juli, konzertiert Walter Ratzek (Deutschland), am 30. Juli spielt So Yeon Kang (Süd-Korea); 06. August, Aleksandra Mikulska (Polen) und am letzten Sonntag der Reihe 13. August, Joop Celis (Niederlande) immer ab 17 Uhr. Dazwischen am So. 23. Juli, Nocturne-Konzert (nur bei gutem Wetter; alternativ wird das Konzert verschoben) ab 22.00 Uhr mit Teilnehmern des 10. Internationalen Studentenmusiksommer Campus Cleve.
Zeitiges Erscheinen der Besucher / Zuhörer könnte von Vorteil sein, bisher waren alle Konzerte restlos „ausverkauft“ und keine Sitzgelegenheiten vorhanden. Regenfeste Kleidung sollte, Getränke oder Picknick als auch Liegedecken dürfen mitgebracht werden. Ein Spendenschwan ist aufgestellt und freut sich auf Fütterung.
Spezielle Konzertinfos werden rechtzeitig bekannt gegeben.

Gruppenfoto von links: Alwine Strohmenger, Wolfgang Dahms, Barbara Mühlenhoff, Ingrid de Lange, Phillipp Potz (KAWAI), Boguslaw Jan Strobel, Hans Linnartz und Georg Neinhuis (alle Klevischer Verein)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.