ChorWerk Ruhr gratuliert William Shakespeare

Wann? 10.11.2014 20:00 Uhr

Wo? Stadthalle , Lohstätte 7, 47533 Kleve DE
Anzeige
Kleve: Stadthalle | Zusammen mit dem Spitzenchor unseres Landes und einem der gefragtesten Chordirigenten Großbritanniens gratuliert die Klever Konzertreihe William Shakespeare zum 450. Geburtstag. Die meisterhaften Stimmen von ChorWerk Ruhr bringen am Montag, 10. November, 20 Uhr, „Shakespeare Songs“ in allen Vokalfarben von Tonsetzern aus England, der Schweiz, aus Finnland und Lettland zum Klingen. Theater- und Filmschauspieler Alexander Khuon interpretiert zwischen den Liedern Zeilen aus Shakespeare‘s fantastischer Dramenwelt und seinen Sonnetten. Am Dirigentenpult steht Matthew Hamilton.

Englands bedeutendster Dramatiker schrieb 154 Sonette und 37 Theaterstücke. Sein menschliches Alphabet umfasst Tonlagen vom Gossenjargon bis hin zur Sprache bei Hofe und gehört wegen seiner volksnahen und zugleich zeitlosen Themen bis heute zu den meistaufgeführten Autoren. Shakespeare‘s Fundus an tiefgründigen Texten reizt Komponisten in aller Welt zu Vertonungen, denn in den pointierten Einblicken in unsere Seele verbergen sich in wenigen Worten mitunter unzählige Gedanken, und in einem Monolog ein ganzes Menschenleben.

ChorWerk Ruhr wurde als Projekt der Kultur Ruhr GmbH gegründet. Das vom Land geförderte, professionelle Vokalensemble agiert mit jungen Stimmen auf höchstem Niveau und präsentiert auf internationalen Konzertbühnen ein Repertoire von früher Mehrstimmigkeit bis hin zu großen oratorischen Werken. Zum Shakespeare-Programm, das vor Kleve auch in Bochum und im Düsseldorfer zu hören sein wird, stehen Werke von John Tavener, Frank Martin, Jaakko Mäntyjärvi, Ralph Vaughan Williams sowie ein Auftragswerk von Eriks Esenvalds.

Alexander Khuon, Hörspielsprecher, Filmschauspieler (u.a. in „Die Entdeckung der Currywurst“ mit B. Sukowa oder „Vaterfreuden“ mit M. Schweighöfer) und Mitglied des Deutschen Theater Berlin liest Shakespeares Sonette und Dramentexte nicht nur, er verkörpert und spielt sie. Als eigenes Konzertelement kontrastieren sie den a-cappella gesungenen Chorpart und nähern sich so in einer Dramaturgie des Opern- und Theaterregisseurs Kay Link dem großartigen englischen Schriftsteller.

Um 19 Uhr (s.t.) gibt Hans Linnartz die Konzerteinführung “Das dritte Ohr“ im Gespräch mit Matthew Hamilton. Karten im Vorverkauf (16 €/Schüler und Studenten: 8 €): Fachbereich Kultur (Tel. 02821-84254), Bürgerbüro der Stadt Kleve (Tel. 02821-84600) und an der Abendkasse (Tel. 02821-970808). Einlass: „kurz vor“ 19 Uhr.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.