Da simmer dabei - De "Höhner" in Kleve

Anzeige
Kleve: Stadthalle | Da simmer dabei...das dachten sich am 16. September auch die vielen Fans der Kölner Band "Höhner" und stürmten sofort nach dem Öffnen der Stadthallentüren in Richtung Bühne, um die Gruppe bei ihrer Tour "Alles op Anfang“ möglichst hautnah zu erleben. Die "Ur-Höhner" Henning Krautmacher, Hannes Schöner, John Parsons und Jens Streifling boten zusammen mit den beiden "Neu-Höhnern" Wolf Simon am Schlagzeug und Micki Schläger am Keyboard und an der Quetsch ein Programm der Superlative, das beim Publikum schnell für überschäumende Party-Stimmung sorgte. Ob Klassiker wie "Viva Colonia", "Dä kölsche Pass" oder "Ich ben ne Räuber", nachdenkliche Lieder oder die Liebeserklärung an den 1. FC Köln "E Levve lang", die Zuschauer sangen und klatschten begeistert mit. Nur eine fehlte...Oma Bossmann aus Kranenburg, der älteste und treuste Fans der Höhner, die sonst bei kaum einem Auftritt fehlt. Die 92jährige konnte leider aus gesundheitlichen Gründen nicht kommen und so wurde ihr per Handy kurzerhand eine Video-Botschaft übermittelt mit dem Versprechen, sie zu besuchen. Dass die Höhner nicht nur im Karneval für Stimmung sorgen können, sondern sich auch sozial engagieren und gegen Diskriminierung und Fremdenfeindlichkeit einsetzen, kam auch in einigen ihrer Songs zum Ausdruck. „Kumm loss mer danze“ ist nicht nur ein Stimmungslied, sondern auch auch als Aufforderung für ein friedliches Miteinander zu verstehen, "Stille Helden" soll an all die Menschen erinnern, die sich selbstlos für andere einsetzen. Nach dem Auftritt hatten alle Fans noch Gelegenheit, Autogramme zu ergattern oder ein Erinnerungsfoto mit einem Mitglied der Band zu schießen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.