Domorganist aus Aachen konzertiert in der Düffel

Wann? 24.11.2013 18:00 Uhr

Wo? St.-Mauritius-Kirche, Düffelward, 47533 Kleve DE
Anzeige
Kleve: St.-Mauritius-Kirche |

Am Sonntag, 24.11. findet um 18.00 Uhr in St. Mauritius Düffelward das letzte Konzert des II. Internationalen Orgelherbstes in der Düffelt statt. Als Interpret konnte der gerade in den Ruhestand geschiedene Domorganist aus Aachen gewonnen werden.

Hinsichtlich des Programms hat sich Norbert Richtsteig mit einer Ausnahme auf Alte Musik beschränkt. Es ist eingeteilt zunächst mit deutschen Komponisten, dann im zweiten Teil mit Italienern, danach mit einem spanischen Meister. Dazwischen sind Orgelimprovisationen zum Christ-König-Sonntag eingefügt. Zum Abschluss gibt es mit einer Bellini-Komposition dann noch eine stilistische Überraschung. Richtsteig (*1948) stammt aus einer Organistenfamilie und bereits mit acht Jahren vertrat er seinen Vater an der Orgel. Das Studium der Kirchenmusik absolvierte er an der Kirchenmusikschule St.-Gregorius-Haus in Aachen. Dort war er Schüler von Herbert Voß. 1969 schloss er seine Studien mit dem A-Examen (Auszeichnung in Improvisation) ab. Weitere Studien führten ihn zu Michael Schneider, André Isoire, Peter Planyavsky und Ludger Lohmann. Richtsteig war langjähriger Dozent für Orgelimprovisation und Orgelliteraturspiel an der Katholischen Hochschule für Kirchenmusik St. Gregorius in Aachen. Von 1987 bis 2013 bekleidete er das Amt des Domorganisten am Hohen Dom zu Aachen. Somit setzt er auch die Reihe „Domorganisten an den historischen Orgeln der Düffelt“ fort. Zahlreiche Orgelkonzerte im In - und Ausland, Rundfunkaufnahmen und CD - Produktionen runden das künstlerische Schaffen Richtsteigs ab. 2007 erhielt er den Ehrentitel des Bischöflichen Kirchenmusikdirektors. Der Eintritt zum Konzert ist frei. Am Ausgang wird eine Kollekte abgehalten. Der Orgelherbst wird finanziell durch die Sparkasse Kleve unterstützt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.