Erlebe die Geschichte der Grafschaft und des Herzogtums Kleve und die Zeit der preußischen Herrschaft von Kleve in den Niederlanden!

Anzeige
Stadtmuseum in Huissen
Kleve: Triftstraße | 1242 wurde das heutige Städtchen Huissen in der Region „Betuwe“, nur ein paar Kilometer südöstlich von Arnheim, eine Zollstelle des Klever Grafen gegründet. 1314 wurde Huissen das erste Mal als Stadt genannt. Bis 1816 war Huissen eine Enklave von Kleve. Aber heute hat Huissen noch immer eine Beziehung zu Kleve. Der Klever Schwan ist im Städtchen aufgestellt, und der davon abgelenkte Schwan von Huissen sieht man an vielen Stellen im Ort.

In Huissen befindet sich das Stadtmuseum „Hof van Hessen“, in dem Besucher sich informieren können über die Geschichte von Huissen, auch über die Zeit, in der Huissen zu Kleve gehörte.
Es gibt Ausstellungsstücke aus allen Zeiten seiner Geschichte.
Dieses Museum ist liebevoll vom „Historische Kring Huessen“ in einem alten Herrenhaus aus der Barockzeit, Vierakkerstraat 39 im Ortskern eingerichtet.
In diesem Museum gibt es außerdem zwei kleinere Zimmer in dem jedes halbe Jahr eine Wechselausstellung gehalten wird.
Das Museum ist geöffnet am Dienstag, Mittwoch, Donnerstag, Samstag und Sonntag von 13.00 Uhr bis 16.30. Am Freitag von 10.00 Uhr bis 16.30 Uhr.

Wir Mitarbeiter und Ehrenamtlichen des Stadtarchives Kleve waren gestern bei der „Stichting Exodus“ in Huissen zu Gast und besuchten mit unseren Gastgebern dieses schöne Museum. Der Historiker Dr. E.J.Th.A.M.A. Smit führte uns durch die Ausstellungsräume und erzählte dabei vieles.

Ich empfehle dieses Museum den Deutschen aus dem Grenzgebiet vom Herzen. Man fühlt sich da wie zu Hause!
Die Natur um Huissen ist außerdem wunderschön, und man kann auch im Städtchen in der Langestraat einen Stadtbummel machen oder irgendwo einkehren.

0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.