Feuerwehr zum anfassen – ein Dorf sieht rot!

Anzeige

Familienfest zu Himmelfahrt in Düffelward

.KLEVE-DÜFFELWARD. Am 25. Mai ab 12:30 Uhr ging in der kleinen Klever Ortschaft, Düffelward am Altrhein, nichts mehr. Die örtliche Löschgruppe und Dorfvereine hatten zum internationalen Feuerwehr-Oldtimertreffen geladen, einem Fest das im zweijährigen Turnus stattfindet und immer großen Anklang und ausschließlich bei bestem Wetter stattfindet. So auch in diesem Jahr. Los ging es schon gegen 11:15 Uhr mit dem Spatenstich des neuen Gerätehauses um dann mit Schauvorführungen der Jugendwehr, ISAR Germany Hundestaffel (Mantrailer) und Schauvorführung des Löschzuges Kleve seinen Abschluss zu finden. Viele Aktionen rund um den Dorfplatz für Groß und Klein, ein Fest zum „Vatertag“ nicht nur für die Väter. Rund 50 rote Oldtimer, aus dem gesamten Bereich Niederrhein und benachbartem Ausland als auch kleine Modelle, gab es zu sehen – da wurde nicht nur gestaunt – auch Erinnerungen wurden wach – “kennst’e den noch?“.


5tes intern. Feuerwehr-Odtimertreffen

Es hat sich gelohnt wieder einmal die „alten Feuerwehrfahrzeuge“ der Öffentlichkeit zu zeigen. Am Himmelfahrtstag (Vatertag) waren viele Familien mit Kindern auf den Fahrrädern gekommen um zu staunen was es alles zu sehen und erleben gab – „et was gewäldig – en twe Joar sin ek wer dorbej“, um nette, freundliche Leute zu treffen und mich bestens unterhalten zu lassen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.