„Forgotten sons“ spielten unvergessene Songs von Marillion

Anzeige
Das Foyer der Stadthalle in Kleve platzte förmlich aus allen Nähten, der Verein remoco (remember modern concerts) hatte in Zusammenarbeit mit dem Kulturamt der Stadt zum ersten Foyer-Konzert der besonderen Art für Sa. 25. April ab 21 Uhr geladen. Hier gastierte die deutschlandweit bekannte fünf Mann starke Band „Forgotten sons“ (vergessene Söhne) aus dem Großraum Frankfurt und ließen die Musik der Marillion aus den 80er Jahren neu aufleben, damals nannte man diese „Mucke“ Neo-Progressivrock. Songs wie: Kayleigh“ den auch jeder Nicht-Marillion Anhänger kennt, „Lavender“ oder „misplaced childhood“ bzw. „Script For A Jester's Tear” ; „He knows you know“ ; „The Web“; „Garden Party“ und natürlich den Namensgebenden Song „Forgotten Sons” aus dem Marillion Album "Script for a Jester´s Tear" wurden, zumindest gesanglich, fast originalgetreu nachgespielt, das war schon toll so etwas live zu erleben. Nach Ende des offiziellen Programms, das etwa 2 ½ Stunden dauerte, gab es noch die „after show party“ mit Disco Mucke.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
3.657
Helmut Friedrichs aus Essen-Steele | 26.04.2015 | 17:34  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.