Godot oder: das Leben - nichts als Slapstick

Wann? 26.09.2013 20:00 Uhr

Wo? Wasserburg Rindern , Wasserburgallee 120, 47533 Kleve DE
Anzeige
Kleve: Wasserburg Rindern |

Einen wahrhaft spektakulären literarischen Seitensprung plant jetzt der Heinrich von Veldeke Kreis.

Zu einem Vortrag „Warten auf Godot oder: das Leben als Slapstick-Komödie im Anschluss an Samuel Beckett, Stan Laurel und Oliver Hardy“ erwartet man den Berliner Germanisten Dr. Alexander Wiehart auf der Wasserburg.
Wie die meisten Namen bei Beckett klingt „Godot“, richtig auf der ersten Silbe betont, wie der Name eines Clowns oder ein Vorname der Marx-Brothers. Diesen Wink haben frühere Interpreten des Stücks ebenso oft übersehen wie die Charakterisierung der Tragikomödie durch den Autor. Erst in jüngster Zeit setzt sich mehr und mehr die Einsicht durch, dass dieses Schlüsselwerk moderner Literatur vom Slapstick à la Laurel und Hardy beeinflusst ist. Slapstick-Komödien werden ihrerseits immer mehr als komplexe Kunstwerke gewürdigt, die sich auf alles andere als harmlose Weise mit der menschlichen Existenz befassen. Anhand von Filmbeispielen folgt der Vortrag dieser Spur.
Der Heinrich von Veldeke Kreis lädt alle Literaturinteressierten am 26. September, 20 Uhr in die Wasserburg Rindern ein. Der Eintritt beträgt 5 €, für Mitglieder frei.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.