Große romantische Frühjahrsausstellung im B. C. Koekkoek-Haus - Kleve

Anzeige

(Cornelis Lieste (1817-1861) – Maler des Lichts)

Die Ausstellung zeigt erstmalig eine Übersicht über das beeindruckende Werk eines Haarlemer Zeitgenossen von B.C. Koekkoek, dem ‚Prins der Landschapschilder‘. Lieste war im Jahre 1840 auch in Kleve und am Niederrhein auf Künstlerreise zu Gast, daher ist das Künstlerhaus des Malerprinzen ein wunderbarer authentischer Ort, um das Werk dieses niederländischen Romantikers auszustellen. Ein herrlicher Kunstgenuss für das deutsche und das niederländische Publikum mit 35 Gemälden (Ateliermalereien). Die Ausstellung wird am So. 21. Feb. um 11:30 Uhr eröffnet, der Eintritt ist an diesem Tag frei, die Ausstellung endest am 19.Juni d. Jahres.

Ein Zeitgenosse von B.C. Koekkoek zieht in diesem Monat in das schöne Palais des „Prinzen der Landschaftsmaler“, in das B.C. Koekkoek-Haus ein und lädt zu einem Fest der Malerei der niederländischen Romantik.
Als überhöhte Begegnung mit der Natur verstanden Landschaftsmaler der Romantik ihre Kunst. Cornelis Lieste in Haarlem geboren und gestorben (1817-1861), in Kleve und bei Koekkoek Mitte des 19. Jahrhunderts auf Künstlerreise zu Gast, stellte die Landschaft des Niederrheins, der Heide des Gelderlandes ( heute Naturpark Hoge Veluwe/ Niederlande), des Rheinlandes, des Harzes und auch der Schweizer Berge dar. Er verzauberte seine Kompositionen, indem er sie in ein besonderes Licht hüllte und aus den schöpferisch zusammengefügten Naturelementen ein in Malerei verwandeltes Erlebnis schuf. Lieste zeigt Erhabenheit und stille Größe der Natur durch weite Heidepanoramen, endlose Horizonte, Er hält den Moment der Ewigkeit am Übergang zwischen Tag und Nacht fest.
Die Ausstellung zeigt 35 Gemälde und einen Querschnitt aus Zeichnungen, Druckgrafiken und Skizzenbüchern. Der größte Teil der Ausstellung stammt aus niederländisch-deutschem Privatbesitz sowie Kunsthandel und ist noch nie öffentlich gezeigt worden. Einige niederländische Museen (darunter das Museum Flehite Amersfoort, das Rijksmuseum Amsterdam, das Amsterdam Museum, das RKD Den Haag, das Teylers Museum Haarlem, das Stedelijk Museum Zwolle) und der Kunsthandel Simonis & Buunk aus Ede, haben Leihgaben beigesteuert und die Ausstellung unterstützt.
Die Ausstellung wird von einem vom Freundeskreis Museum Kurhaus und Koekkoek-Haus Kleve e.V. herausgegebenen, farbenprächtigen, zweisprachigen Katalog begleitet (240 Seiten, reich bebildert, Mitglieder Freundeskreis 18,- Euro, Nichtmitglieder 20,- Euro), der erstmalig eine wissenschaftliche Aufarbeitung von Leben und Werk dieses faszinierenden Romantikers leistet, mit Beiträgen von der Literaturhistorikerin Marita Mathijsen, Utrecht, dem Kunstsammler Jef Rademakers, Belgien, und Guido de Werd, (ehem. künstlerischer Leiter des B.C. Koekkoek-Hauses), begleitet.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.