Haben Sie "Es" gefunden?

Anzeige
Auftakt zum Kirchentag 2015
Kleve: Stiftskirche | Spiegelglatt ist die Straße,

auf der ich mit wackeligen Füßen laufe, als ich mit dem, was eigentlich Abhilfe schaffen könnte "um die Häuser ziehe", dem Salz der Erde. Doch das Salz, was ich in kleinen Tütchen verpackt bei mir trage, ist nicht dazu gedacht, mir das Laufen zu erleichtern, indem ich es auf die Straße streue, dieses Salz soll ich mit meinem Mann zusammen in ca. 497 Haushalten verteilen. Heute morgen habe ich im Pfarrhaus der Versöhnungskirche diese Anzahl kleiner Tütchen gefüllt mit Speisesalz abgeholt, zusammen mit einem Lageplan des Stadtteil Kleves, in dem diese Anzahl Tütchen (eine Schätzung für diesen Stadtteil), verteilt werden sollen. Es ist stahlendes Wetter, als mein Mann und ich beginnen, diese in der Presse angekündigte Aktion beginnen. Sie soll der Auftakt sein, für den Kirchentag aller Klever Kirchen am 21.Juni 2015 zum Thema Salz der Erde und diese als Einladung gedachten Tütchen mit Salz sind bewußt spärlich mit Informationen ausgestattet; sie sollen neugierig machen auf diesen besonderen Tag.
Die Bedeutung des Salzes wird mir mit jedem Schritt deutlich, an dem ich wieder fast ausgerutscht wäre, während ich jeden Hauseingang einzeln erobere, mein Mann geht jeweils die rechte Straßenseite ab, ich die linke, es ist ein Schutz! Glatteis und kein Salz? Das ist gefährlich. Die Bürger der Stadt sind bestimmt noch nicht vor der Türe gewesen, Sie bemerken gar nicht, wie hilfreich es gewesen wäre, hätten Sie Salz gestreut und so laufe ich mit Hilfe dem Licht, der Sonne, die mir teilweise den Weg vom Eis befreit hat, ohne Schaden von Hauseingang zu Hauseingang in dem Bewusstsein, das viele Bürger der Stadt Kleve zur gleichen Zeit das Gleiche tun, frohen Schrittes, weil in diesen dunklen Zeiten von Attentaten, Krieg und Not die Bürger der Stadt Kleve ein Zeichen setzen: "Wir können miteinander!" Dieser Spruch der Organisatoren könnte für mich ein Leitspruch sein. Wir stammen zwar aus unterschiedlichen Demoninationen, aber wir können miteinander arbeiten und gemeinsam den Auftrag Gottes wahrnehmen: "Suchet der Stadt Bestes" (Jeremia 29,7). Und das wollen wir tun. Mit Ihnen gemeinsam. Am 21.Juni 2015 lernen wir uns hoffentlich kennen, wenn Sie auch dabei sind . Und nun meine Frage an Sie: Haben Sie "Es" gefunden, in Ihrem Briefkasten, das "Salz der Erde"?
6
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
4 Kommentare
13.627
Christiane Bienemann aus Kleve | 17.01.2015 | 23:26  
68
Uta Bolz aus Kleve | 18.01.2015 | 19:32  
23.880
Karl-Heinz Hohmann aus Unna | 08.03.2015 | 00:45  
409
Julia Weber aus Kleve | 07.04.2015 | 11:30  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.