Klever Ostermarkt war ein echter Publikumsmagnet

Anzeige
Kleve: Haus Riswick |

Der Klever Ostermarkt 2016 war wieder einmal ein Publikumsmagnet. Viele Besucher mussten weite Wege auf sich nehmen - an einen Parkplatz in der Nähe von Haus Riswick war zeitweise nicht zu denken. Nicht zuletzt Dank des schönen Wetters erlebten die Aussteller auf dem Gelände von Haus Riswick einen wahren Besucheransturm.

Ob Blumen oder Gestecke, ob Tonarbeiten oder Schönes aus Holz, ob selbst hergestellte Seife oder eigenhändig gefertigter Schmuck - alles war zu haben. Die Landfrauen des Kreises Kleve hatten sich intensiv auf den Ostermarkt vorbereitet - der im Übrigen auch von den Landfrauen ausgerichtet wurde. In den vergangenen Wochen und Monaten war gekocht und gebacken wworden, auch genäht und gemalt - und viele der hübschen Dinge fanden ihre Abnehmer. Ihren Erlös werden die Landfrauen wieder einem guten Zweck zukommen lassen.

Selbstverständlich gab es auch schön bemalte Ostereier - die bekannten volkstümlich bemalten Eier aus der Ukraine konnten wieder gekauft werden, aber auch solche aus Rumänien. Die filigranen Muster werden in der Winterzeit gefertigt. "Von zwei Frauen, die wirklich arm sind. Ich unterstütze sie mit dem Verkauf hier auf dem Ostermarkt in Kleve", so Ursula Keuck aus Kevelaer.

Kinder kamen auf ihre Kosten, ließen sich in Osterhäschen oder Schmetterlinge verwandeln, konnten Filzbälle kneten oder Palmstöcke basteln. "Wirklich schön hier", war die einhellige Meinung der Besucher.

Alle Fotos: A.T.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.