Landestheater Neuss spielt "Corpus Delicti"

Wann? 14.09.2016 20:00 Uhr

Wo? Busparkplatz Stadthalle, Bleichen, 47533 Kleve DE
Anzeige
Der Überwachungsstaat in all' seinen Facetten ist Thema des kommenden Theaterabends in der Klever Stadthalle. (Foto: Landestheater Neuss)
Kleve: Busparkplatz Stadthalle |

Kleve. Mit dem Schauspiel “Corpus Delicti“, inszeniert vom Rheinischen Landestheater Neuss, startet der Fachbereich Kultur am Mittwoch, den 14. September, um 20 Uhr (Einlass 19 Uhr) in der Stadthalle Kleve in die Theatersaison.


Worum geht es? Das Stück zeigt Deutschland, ein paar Jahrzehnte in der Zukunft. Der perfekte Überwachungsstaat zum Wohle jedes Einzelnen ist Wirklichkeit geworden. Niemand erinnert sich an körperlichen Schmerz, Krankheit ist ein historisches Phänomen geworden. Es gilt Wohlbefinden und Sicherheit für alle. Das Land ist in Hygienebereiche eingeteilt. Drogen und Rauschmittel sind streng verboten und allgemeine körperliche Fitness ist Pflicht. Partnerwahl und Fortpflanzung sind zugunsten von Hygiene und Immunsystem streng geregelt. Sämtliche Aktivitäten der Bürger werden minutiös überwacht. Moritz, der Bruder der Biologin Mia, wird eines Sexualmordes angeklagt und gilt dank der allgegenwärtigen Kontrolle als überführt. Im Gefängnis begeht er Selbstmord. Sein Tod wirft Mia auf ganzer Linie aus der Bahn und bringt sie in Konflikt mit den Regeln des Systems: Schon ihr Versuch sich zum Nachdenken ins Private zurückzuziehen, wird als Vergehen gewertet. Das Rauchen einer Zigarette stellt ein Kapitalverbrechen dar. Das System, repräsentiert durch den omnipräsenten Journalisten Kramer, eröffnet eine Hexenjagd auf Mia. Zugleich versucht der Anwalt Rosentreter sie zu verteidigen und Moritz Unschuld zu beweisen.

Karten für das Schauspiel sind im Bürgerbüro, Minoritenstraße 1, Tel. 02821/8 46 00 oder an der Abendkasse erhältlich.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.