Lebenserinnerungen eines Bildhauers, Journalist Michael Kerst liest aus seiner Gerresheim-Biografie

Wann? 24.09.2017 15:00 Uhr

Wo? Koekkoek-Haus, Koekkoekplatz, 47533 Kleve DE
Anzeige
Der Autor Michael Kerst (links) hat die Biografie "Bert Gerresheim - ein Bildhauerleben" geschrieben und liest daraus. Rechts im Bild: Gerresheim mit einer Büste der berühmten Galeristin Johanna "Mutter" Ey - die Entstehung des Mutter-Ey-Denkmals, das im Andreasquartier aufgestellt werden wird, spielt eine zentrale Rolle im Buch. ^Foto: Andreas Vieweg
Kleve: Koekkoek-Haus | Viele Jahre war seine Geburtsstadt Kleve das Zentrum der journalistischen Arbeit von Michael Kerst – vor fast 17 Jahren ging er aus beruflichen Gründen nach Düsseldorf. Jetzt kehrt er zurück an den Niederrhein und hat sein neuestes Buch im Gepäck: Kerst stellte kürzlich seine Biografie des bekannten Bildhauers Bert Gerresheim vor, das Buch ist im Düsseldorfer Grupello-Verlag erschienen.Der Düsseldorfer Bert Gerresheim, einer der renommiertesten Bildhauer des Rheinlands, ist in Düsseldorf und am Niederrhein mit zahllosen Kunstwerken im öffentlichen Raum vertreten. In Kleve wurde 2014 sein Denkmal für Karl Leisner an der Stiftskirche eingeweiht. Sein ereignisreiches Leben, das vor fast 82 Jahren in Düsseldorf begann, ist geprägt von zahlreichen Begegnungen mit Zeitgenossen wie Otto Pankok, Herbert Wehner, Joachim Kardinal Meisner und auch den beiden Päpsten Johannes Paul II. und Benedikt XVI. Hierüber, aber auch über sein umfassendes Schaffen, berichtete der Künstler seinem Biografen in langen Atelier-Gesprächen.

Am Sonntag, 24. September, um 15 Uhr wird Michael Kerst die Biografie im Rahmen einer Lesung im B. C. Koekkoek-Haus vorstellen. Der Eintritt für Museum, Garten und die Lesung kostet drei Euro.Im Anschluss an die Lesung kann die Biografie käuflich erworben werden und wird auf Wunsch auch vom Autor signiert.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.