Liam Ó Maonlaí & Peter O’Toole live in den Van Heys Studios

Anzeige
Irish Folk auf dem Meyerhof
„Don’t go“ war einer ihrer ersten großen Hits Ende der 8oer Jahre, seitdem ist Liam Ó Maonlaí „Kopf der Hothouse Flowers“, einer der bekanntesten Musiker Irlands. Die Kombination aus Kompromisslosigkeit und Eigensinn, mit denen er Instrumente zu bespielen weiß um seiner Musik ihren Zauber einzuflößen, machen auch seine Solokonzerte zu einzigartigen Erlebnissen. Ó Maonlaí, wählte im Sommer 2015 die Van Heys Studios in Kleve, an der Grenze zu Bedb.-Hau, für ein Solo-Studio-Projekt. Am Freitag 19. August ab 20 Uhr kam Ó Maonlaí „bester weißer Soul-Sänger der Welt" zum Meyerhof, brachte seinen Bandmate Peter O’Toole, Bassist der Hothouse Flowers mit, um ein akustisches Konzert der Sonderklasse zu geben. O’Toole spielte am heutigen Abend auf der Bouzouki, eine Art Laute und Gitarre, während O Maonlai die Tasten bediente. Die Beiden sind ein eingespieltes Team, haben Spaß an dem Unvorhersehbaren. Egal ob Hothouse Flowers-Songs, Acoustics, Traditionals , Blues oder Soul – die beiden begeisterten und verzauberten mit Musik voller Herzblut und irischer Seele in einer Sommernacht am Meyerhof, das zahlreich erschienene Publikum. Der Song „I Can See Clearly Now“ in einer Maxi-Version wurde lauthals von den Fans mitgesungen, das kannte man noch, ansonsten ein irischer Folkabend – wer es mag, bitte schön.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.