Materborner Volksbühne zeigt "Op Kur en "Bad Cleve“

Wann? 25.03.2017 15:00 Uhr

Wo? Sekundarschule Kleve, Ackerstraße 80, 47533 Kleve DE
Anzeige
Kleve: Sekundarschule Kleve | Seit Januar wird auf der Bühne der Aula der Sekundarschule Kleve geprobt. „Op Kur en "Bad Cleve" lautet der Titel des Stückes, das die KAB-Spielschar Materborn Ende März/Anfang April im Rahmen des Stadtjubiläums "775 Jahre Stadtrechte der Stadt Kleve" aufführen will. Doch bis dahin steht der Theatergruppe um Spielleiter Franz-Josef Bünis noch einige Arbeit bevor, damit Text, Mimik und Bewegung zusammenpassen, die Kulissen gebaut und Requisiten beschafft sind. Die Neuinszenierung ist ein ländlicher Schwank nach dem Stück „Eiermeier"s Kurschatten“ von Erika Elisa Karg.
Zum Inhalt des Stückes: Als Kleve am Ende des 19. und Beginn des 20. Jahrhunderts noch als Bad Cleve erstrahlte, könnte sich das folgende Geschehen - ähnlich wie in anderen Kurorten heute – im Kurbetrieb des Kurhauses und der Kuranlagen von Bad Cleve ereignet haben: Der Landwirt Jan Meier aus Niel begegnet während seiner Kur der Freundin seiner Frau. Er erkennt sie aber nicht, da sie sich wegen eines Sprachfehlers stumm verhält und nur immer hustet, wenn Jan Meier mit seinem fiktiven Geschäft prahlt. Weitere Kurgäste sind Alfons Mayer, der gern mit Streichhölzern bastelt, sowie eine flotte Witwe, die sich um beide Männer bemüht. Als eines Tages Jan Meiers Frau auftaucht und auch noch Ihren Mann mit einer anderen Frau in der Massagekabine erwischt, sind die Verwicklungen vorprogrammiert, die ein cleverer Praktikant für sich zu nutzen weiß.
Das Publikum wird seine helle Freude an den humorigen Verwicklungen haben und sich das Lachen bestimmt nicht verkneifen können.
Spielleiter Franz-Josef Bünis hat mit Margret van Appeldorn, Angelika Berson, Kathrin Burger, Wilhelm-Jakob Knechten, Rositha Kramer, Hans-Jürgen Liffers, Udo Rädeker und Friederike Brückner (Souffleuse), ein Ensemble zusammengestellt, welches sich mit großem Engagement auf die neue Inszenierung vorbereitet. Aber auch die Bühnentechniker und die vielen anderen Mitarbeiter stehen bereits in den Startlöchern und fiebern der Premierenvorstellung am 25. März entgegen.
Das Erfolgsstück ist humorvoll, eine köstliche Unterhaltung. Alle werden sich bestens amüsieren. Den Spielern wird hierbei Gelegenheit gegeben, ein ganzes Register an Humor, guter Laune, flinkem Rollenspiel und herzlicher Liebenswürdigkeit zu ziehen. Vorsitzender Edmund Raadts: „Wer einmal von Herzen lachen möchte, sollte sich dieses Lustspiel nicht entgehen lassen. Es handelt sich hier um eine Komödie mit einer Portion feinsinnigem Humor. Volkstheater wie es sein soll. Die Zuschauer dürfen schöne und unterhaltsame Stunden erwarten. Dafür bürgt die KAB-Spielschar Materborn, die Volksbühne mit Herz und guter Laune."
Die Aufführungen finden statt am Samstag, 25. März, um 15 Uhr, Sonntag, 26. März, sowie am Freitag, 31. März, jeweils um 18:00 Uhr, Samstag, 1. April, um 15:00 Uhr und Sonntag, 2. April, um 18.00 Uhr. Sämtliche Vorstellungen sind in der Aula der Sekundarschule Kleve an der Ackerstraße 80.
Vorverkaufskarten sind ab 27. Februar erhältlich: Materborn: bei „WIM“ Buchhandlung Leselust, Kapellenstr. 15, Schuh Winkels, Kirchweg 11; Kleve: Optik Rambach + Reintjes, Hoffmannallee 4 sowie Boßmann`s Genuss Company, An der Münze 18; Kellen: bei Rinke Radio Fernsehen, Emmericher Str. 147.
Unter www.spielschar-materborn.de kann man sich über das neue Stück informieren und auch alles Wissenswerte über die Volksbühne, das Kinder- und Jugendtheater sowie die Kasperlebühne der KAB-Spielschar Materborn erfahren. E.R.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.