Musiktheater „Hänsel & Gretel“ für die ganze Familie

Wann? 03.12.2017 16:00 Uhr

Wo? Stadthalle , Lohstätte 7, 47533 Kleve DE
Anzeige
Kleve: Stadthalle |

Strahlendes Blech trifft zauberhaftes Tanztheater! Am Sonntag, den 3. Dezember, 16 Uhr, interpretieren die Jungen Blechbläser NRW in der Klever Stadthalle die Opernmusik zu „Hänsel & Gretel“, während zahlreiche Tänzerinnen und Tänzer von Klever Grund- und Musikschulen das Hausmärchen der Gebrüder Grimm szenisch darstellen. Erzählt wird das beliebteste Musiktheaterstück der Vorweihnachtszeit von Ludger Kazmierczak.

Diese Aufführung der Märchenoper „Hänsel & Gretel“ ist ein echtes Kooperationsprojekt. Die Jungen Blechbläser NRW mit einem Dutzend begabter, junger Musiker besetzt und durch Schlagwerk ergänzt, touren gerade mit dem Bläser-Arrangement von Humperdincks Opernmusik durch die Konzerthäuser. Diese atmosphärische Musik hat Wagnerformat, klingt dabei mit ihren vielen bekannten Volksmelodien und Kinderliedern sehr vertraut. Dirigent Tobias Füller leitet das von der „Jeunesses Musicales“ betreute NRW-Nachwuchsensemble.
Das Bühnengeschehen und die Darstellung der Märchengeschichte für die Klever Produktion choreographierte Tanzpädagogin Ella Lichtenberger und studierte den szenischen Reigen mit Tanzgruppen der Marienschule, der Johanna-Sebus-Grundschule und den Musikschulen des Kreises Kleve ein. Unter ihrer Regie sind fast 80 kleine und große Darsteller auf dem Bühnenparkett zu erleben! Bühnenbild und Requisiten erarbeitete Kunstpädagogin Alica Busch zusammen mit Schülern der Gesamtschule Kleve. Und der überaus bühnenerprobte WDR-Redakteur, Moderator und Kabarettist Ludger Kazmierczak spricht dazu die bekannten Verse von Adelheid Wette, der Schwester des Komponisten. So ensteht ein wunderbares Gesamtkunstwerk und eine bezaubernde Märchenstunde für die ganze Familie!
Das Projekt wird gefördert vom Landesmusikrat NRW, vom Kultursekretariat NRW und von der Sparkasse Rhein-Maas.
Konzertkarten: Kinder 6 €, Erwachsene 12 €, Familienkarte: Eltern mit bis zu drei Kindern 30 €, erhältlich an der Rathaus-Info (02821-84-600) und beim Fachbereich Kultur (Tel. 02821-84254 sowie an der Tageskasse (Tel. 02821-970808).
Einlass bei freier Platzwahl: 15.30 Uhr.
Besonderer Hinweis: der Parkplatz hinter der Stadthalle ist an diesem verkaufsoffenen Sonntag für Mitwirkende und Konzertbesucher (mit Eintrittskarte) reserviert.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.