„Orgelklang und Flötenzauber“ in der Klever Stiftskirche

Wann? 28.02.2016 19:00 Uhr

Wo? Stiftskirche, Probsteistraße, 47533 Kleve DE
Anzeige
Kleve: Stiftskirche | Die Kirchengemeinde St. Mariä Himmelfahrt Kleve lädt ein zur nächsten Geistlichen Abendmusik am kommenden Sonntag, 28. Februar um 19 Uhr in der Klever Stifts- und Propsteikirche.

Das Duo 'Orgelklang & Flötenzauber' mit Andrea Will, Piccoloflöte / Große Flöte und Hans-André Stamm, Orgel spielen Werke von Johann Sebastian Bach, Gabriel Fauré, Max Bruch, César Franck, Marin Marais und Hans-André Stamm. Das Soloinstrument in dieser Besetzung ist überwiegend die Piccoloflöte. Daneben stehen Werke für Große Flöte und Orgel sowie Orgel solo.

Die Piccoloflöte wird selten als Soloinstrument eingesetzt und ist in erster Linie als Klangkrone im Orchester sowie in der Marschmusik bekannt. In der tiefen Lage ähnelt ihr etwas "rauchiger" Klang der Panflöte, in der hohen Lage vermag sie sehr schnelle Figurationen präzise hörbar zu machen und setzt sich selbst gegen eine klangstarke Begleitung durch. Neben klassischen Werken und Bearbeitungen stehen eigene Werke Stamms, die speziell für diese Besetzung komponiert wurden.

Andrea Will studierte Flöte an der Hochschule für Musik Köln bei Hans-Martin Müller und an der Folkwang-Hochschule Essen bei Prof. Matthias Rütters sowie Kulturmanagement an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg. Nach mehreren Jahren als stellvertretende Soloflötistin bei den Hofer Symphonikern arbeitet sie in Bonn freischaffend als Flötistin und konzertiert sowohl mit Hans-André Stamm mit dem Programm „Orgelklang und Flötenzauber“ und kammermusikalisch mit ihrem Bläserquintett. Als Kulturmanagerin ist Andrea Will für den Deutschen Musikrat im Dirigentenforum tätig. Musikvermittlung für Kinder ist ein weiterer Schwerpunkt ihrer Arbeit. Der von ihr gegründete gemeinnützige Bonner Verein „Kinder ins Konzert!“ veranstaltet u.a. Kinderkonzerte und Musiktheaterwerke für Kinder.

Hans-André Stamm erhielt mit sieben Jahren Orgel- und Klavierunterricht. Mit elf Jahren begann er eine rege Konzerttätigkeit als Orgelvirtuose im In- und Ausland. Im Alter von 13 Jahren folgte eine erste Schallplatten-Einspielung mit Orgelmusik, mit 16 Jahren gab er bereits ein Solokonzert in Notre-Dame von Paris. Er studierte künstlerisches Orgelspiel am Conservatoire Royal de Musique in Lüttich bei Hubert Schoonbroodt und Katholische Kirchenmusik und IP/Klavier an der Robert-Schumann-Hochschule Düsseldorf. Musikwissenschaftliche Studien an der Universität Bonn führten zum Bau der Enharmonischen Pfeifenorgel, eines Instruments in der akustisch reinen Stimmung mit 48 Tönen pro Oktave. Hans-André Stamm lebt als freischaffender Komponist und Konzertorganist in Leverkusen. Als Komponist hat er zahlreiche eigene Werke und Bearbeitungen für Orgel, kammermusikalische Besetzungen bis zu Orchester veröffentlicht und zahlreiche Tonträger aufgenommen. Als Orgelvirtuose konzertiert er sowohl solo als auch mit Trompete, Flöte, Violine und Saxophon. Außerdem ist er als Filmmusik-Komponist tätig und arbeitet dabei insbesondere mit Debowska Productions Rennes-les-Bains, Frankreich, zusammen.
Weitere Informationen sind unter www.orgelklang-floetenzauber.de zu finden.

Der Eintritt zum Konzert ist frei. Um weiterhin Konzerte in dieser Art anbieten zu können, bittet der Veranstalter jedoch bei der Tür-Kollekte um einen angemessenen Kostenbeitrag.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.