Sabine Noack zeigt „Jahreszeitenbilder“

Anzeige
Kleve: Schwanenburg | Ab Sonntag, den 20. Oktober zeigt die Klever Künstlerin und Kunsthistorikerin Drs. Sabine Noack ihre neue Ausstellung „WANDEL (IN) DER NATUR – Herbst und Winter“ in der Galerie Kunst im Turm, die von Alwine Strohmenger Pickmann im Namen des Klevischen Vereins für Kultur und Geschichte/ Freunde der Schwanenburg e.V. betrieben wird.

Die Austellung ist zweiteilig geplant: Bis Ende November sind im Entree des Schwanenturms ausgewählte Herbstbilder zu sehen. Ab dem ersten 1. Advent (1. Dezember) wechseln die Bilder innerhalb der Kabinettausstellung und es wird eine Anzahl Winterbilder zu besichtigen sein.

Thematisch kreisen die gezeigten Arbeiten um die Motive Landschaft und Stillleben. Spaziergänge durch die reizvolle Klever Umgebung (z.B. am Kermisdahl und im Prinz-Moritz-Park) sowie Gefundenes und Entdecktes in der Natur bildeten die Inspirationsquellen von Sabine Noack. Bekanntes und Unbekanntes tauchen in ihren Bildern auf, was sich sichtbar im Laufe der Jahreszeiten verändert. Der „Wandel“ bezieht sich dabei sowohl auf Veränderungen der Farbigkeit, die sich in den Bildern spiegeln, wie auch auf die Idee, daß „Wandel“ ein altes Wort für „Spaziergang“ durch die Natur sein kann, bei dem sich durch näheres Hinsehen und in Ruhe so manches „künstlerisch Wertvolle“ entdecken läßt. Zu dieser Art von Betrachtung werden hiermit auch die Besucher der Ausstellung eingeladen.
Die Ausstellung ist zu den üblichen Öffnungszeiten der Schwanenburg zu
besichtigen (Sa und So 11.00 – 17.00 Uhr. Am 1. Tag der Ausstellung
(20. Oktober) und am 1. Advent (1. Dezember) steht die Künstlerin
persönlich für Gespräche zur Verfügung.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.