„the sharpees“ (UK) bei Klangfabrik

Anzeige
KLEVE Eine der besten Rhythm and Blues Bands aus dem vereinigten Königreich (Großbritannien-Nordirland) gastierte am Fr. 17. Juli ab 21:45 Uhr bei der Klangfabrik Kleve im Coffee House am EOC. Die drei Mann Truppe spielte Crossover-Blues mit Rock Einflüssen, dem einzigartigen Sharpees Stil, so wurde das Ganze auf der WebSite der Band angekündigt.
Die Band ist derzeit auf kleiner Tour und machte einen Abstecher zu uns nach Kleve, einzigstes Konzert in Deutschland. Hier trat die Truppe in der Besetzung: Bill Mead (voc. Git), Baz Payne (b / voc) und Brendan O'Neill (dr) – der hat schon bei Rory Gallagher getrommelt – auf die Bühne. Gespielt wurden überwiegend Titel aus der letzten CD, , „Mississippi Thrill“. „tower of love“ , „play Johnny play“ oder „traveling blues man“ waren nur einige der druckvollen Titel die auf die „Lauschlappen“ der wenigen Freaks losgelassen wurden. Das alles klang ein bisschen wie: Rory Gallagher, Dr.Feelgood, Tom Petty oder Rolling Stones, was allerdings nicht abwertend gemeint ist, einfach eine knackige Rockshow mit einer tollen Truppe.
Negativer Kritikpunkt, die Bühne steht im Coffee House jetzt an anderer Stelle, direkt vor der Theke, das passt überhaupt nicht. Da gilt es, sich was zu überlegen?
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.