Wie geht es mit der Renaissance des Kunstackers an der Koekkoekstege?

Anzeige
Kleve: Kunstacker | Zuletzt habe ich am 9. März 2015 einen kurzen Beitrag über die Renaissance des Kunstackers an der Koekkoekstege geschrieben. Darin erwähnte ich, dass auf diesem Gelände einige Bäume gefällt und Gestrüpp entfernt worden waren. Dabei ist es geblieben. Es wurde mir gesagt, dass zuerst die Renovierung der Gaststätte „Zum Kurfürsten“ an ihrer Rückseite durchgeführt, und die Begrenzung mit dem Kunstacker erstellt werden musste. Letztere ist nun fertiggestellt. Aber es tut sich auf dem Gelände des Kunstackers immer noch nichts. Die erwachte Natur hat angefangen, was ihr entnommen worden ist, zurück zu erobern.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
24.117
Christian Tiemeßen aus Emmerich am Rhein | 28.05.2015 | 20:18  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.