25 Polizeibeamte sind für den Blitzmarathon im Einsatz

Anzeige
Der Blitzmarathon 2015 - im Kreis Kleve sind dafür seit den Morgenstunden insgesamt 25 Polizeibeamte des Verkehrsdienstes im Einsatz. Schon am Vormittag konnte Polizeisprecherin Manuela Schmickler erste Zahlen liefern: Von 6 bis 11 Uhr wurden am Donnerstag (16. April 2015) insgesamt 3246 Geschwindigkeitsmessungen durchgeführt. 112 Autofahrer durften gleich vor Ort ihr "Knöllchen" bezahlen, 11 weitere Autofahrer erwartet eine Anzeige. Keine aufregenden Zahlen, findet Manuela Schmickler: "3,59 Prozent der gemessenen Fahrzeuge überschritten die erlaubte Geschwindigkeit. Das liegt im Rahmen."

In Materborn haben die Polizeibeamten Jürgen van Os und Werner Michajlezko ihre Messstelle an der steilen Annabergstraße aufgebaut. Eine Tempo 30-Zone. Weil diese Straße zur Grundschule führt, sollten die Autofahrer sich an das Tempolimit halten. Zur Kasse gebeten wurden hier natürlich auch einige Fahrzeugführer: Der schnellste Temposünder hatte 52 Stundenkilometer auf dem Tacho. Ein Handwerker musste blechen, obwohl er (fast) vorschriftsmäßig unterwegs war: Er war nicht angeschnallt. Kostet schlappe 30 Euro.

In den frühen Morgenstunden wurde auch schon ein erster Rekordhalter ermittelt: In Wyler durchfuhr ein Autofahrer eine Kontrollstelle mit Tempo 78 - erlaubt waren auf der Hauptstraße Tempo 50.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
14.254
Willi Heuvens aus Kalkar | 17.04.2015 | 07:55  
1.113
Walli Peters aus Bedburg-Hau | 17.04.2015 | 13:53  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.