Achtjährige verstarb Ostern vermutlich an Grippevirus - auch Geschwister sind erkrankt

Anzeige
Kleverland. Ostersonntag (27. März gegen 19 Uhr) verstarb ein 8-jähriges Mädchen in einem Essener Krankenhaus, nachdem es zuvor aus einem Krankenhaus im Kreis Kleve hierhin verlegt wurde. Die Essener Polizei hat die Ermittlungen zur möglichen Todesursache aufgenommen. Die Staatsanwaltschaft Essen hat die Rechtsmedizin mit weiteren Untersuchungen beauftragt. Am heutigen Tag wurden drei weitere Geschwister, zwei sechs- und sieben Jahre alte Mädchen und ein 9-jähriger Bruder, mit gleichen Symptomen in das Essener Krankenhaus gebracht. Nach weitergehenden Untersuchungen diagnostizierten die Ärzte bei den drei Geschwistern, die auf einer Isolierstation behandelt werden, eine Influenza Typ -B- (Grippe). Möglicherweise war der Virus auch Auslöser, der später zum Tod der Achtjährigen führte. Gesicherte Ergebnisse werden erst nach den gerichtsmedizinischen Untersuchungen vorliegen. Die Mutter der Kinder wird zurzeit mit zwei weiteren Geschwistern in einem Krankenhaus am Niederrhein vorsorglich ärztlich versorgt. Die weiteren Maßnahmen der Polizei Essen ergehen in Absprache mit den zuständigen Behörden in Kleve.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.