Autsch - verflixt und zugenäht

Anzeige
Die Ferienmaßnahme der Mobilen Pflege Bedburg-Hau, die Kinder zu verarzten, war ein voller Erfolg und sorgte bei den Kindern für jede Menge Spaß.

Das diesjährige Ferienprogramm für das zweite Halbjahr der Offenen Ganztagsschule St. Markus stand ganz unter dem Motto „Autsch - verflixt und zugenäht“.

Nach einer kurzen Begrüßung wurden den Kindern verschiedene Gruppenangebote rund um das Thema Medizin und Pflege gemacht. So waren die Mitarbeiter der Mobilen Pflege Bedburg-Hau gefordert, ihren Arbeitsbereich kindgerecht vorzustellen.

Die Kinder hatten die Möglichkeit, Spritzen mit blutrot eingefärbtem Wasser aufzuziehen, sich den Blutdruck messen zu lassen
oder den Puls zu fühlen. Verbände wurden angelegt und vieles mehr. Manuela Witzke vom Offenen Ganztag war begeistert: „Das Ferienprogramm „Autsch - verflixt und zugenäht“ war ein voller Erfolg. Auch die Angebote der Mobilen Pflege, sich verarzten und den Blutdruck prüfen zu lassen, wurden gerne angenommen. Mit viel Geduld und Fachkompetenz haben Justyna Güdden und ihr Team den Kindern eine tolles Ferienprogramm geboten.“
Obwohl an diesem Tag jede Menge Verbandsmaterial benötigt wurde, geht es allen Patienten den Umständen entsprechend gut.
1
1
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.