Betrunkene Autofahrerin (48) liefert sich Verfolgungsjagd mit Polizei

Anzeige
Kleve: Spyckstraße |

Eine rasante Verfolgungsjagd zwischen Kleve und Nütterden hat sich am Dienstag (28. Februar 2017) eine 48-jährige mit der Polizei geliefert.

Gegen 14.40 Uhr wollten Streifenbeamte auf der Spyckstraße in Kleve einen roten Hyundai kontrollieren, den eine 48-jährige Frau aus Kleve fuhr. Der Hyundai hielt in einem Wendehammer in der Nähe der Unterführung Klever Ring an, setzte dann aber zurück und stieß dabei gegen zwei Absperrpfosten. Anschließend flüchtete die 48-Jährige mit ihrem Fahrzeug vor den Beamten, die ihr mit Blaulicht und Martinshorn folgten. Die 48-Jährige flüchtete über die Spyckstraße in die Heldstraße, in der sie entgegengesetzt der Einbahnstraße den Gegenverkehr gefährdete, und weiter über die Gruftstraße. Bei Rot bog sie nach links in die Tiergartenstraße (Bundesstraße 9) in Fahrtrichtung Kranenburg ab. Auf der B 9 überholte sie mehrere Fahrzeuge und gefährdete dabei den Gegenverkehr. In Kranenburg-Nütterden auf der Dorfstraße (B9) in Höhe Mühlenweg stellte sie ihr Fahrzeug schließlich in einer Bushaltestelle ab. Die 48-Jährige war stark alkoholisiert und besitzt keine gültige Fahrerlaubnis. Sie sagte den Beamten, dass sie aus Angst vor der Polizeikontrolle geflüchtet sei. Der 48-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen. Der Fahrzeugschlüssel wurde sichergestellt.

Die Polizei sucht Personen, die durch die Fahrweise der 48-Jährigen gefährdet wurden. Sie werden gebeten, sich bei der Polizei Kleve unter Telefon 02821-5040 zu melden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.