Bombenfund an der Ackerstraße - Bombe entschärft

Anzeige
Nach der Auswertung von Luftbildern ist an der Ackerstraße eine Bombe gefunden worden. Die Entschärfung der Bombe wurde am 4. Mai, gegen 19 Uhr gestartet.

Bereits 45 Minuten danach, dann die Erlösung. Die Bombe konnte erfolgreich entschärft werden.





~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Zum Schutz der Bevölkerung werden folgende Sicherheitsbereiche gebildet:

a) Innerer Sicherheitsbereich:
Ackerstraße, zwischen ehemals Schuhfabrik Pannier (Haus Nr. 62/ 53 bis Höhe Häuser Nr. 123/ 126, Beethovenstraße, Wagnerstraße, Gutenbergstraße, Görresstraße, Kleiststraße, Fritz-Pannier-Straße, Mittelweg von Mozartstraße bis Schmidtstraße, Scholtenstraße von Ackerstraße bis Höhe Häuser Nr. 30/ 29 einschließlich, Schüttestraße von Gutenbergstraße bis Höhe Haus Nr. 11, Schröderstraße (Häuser Nr. 7, 12 – 18), Hoffmannallee zwischen Kleiststraße und Gutenbergstraße, Rembrandtstraße von Hoffmannallee bis Rembrandstraße Haus Nr. 41.

Die dort wohnende/ arbeitende Bevölkerung hat bis spätestens 18.30 Uhr die Wohnungen/ Gewerbetriebe zu verlassen und sich in Sicherheit zu bringen. Die Stadt Kleve bietet den Betroffenen Unterkunft im Feuerwehrdepot Kleve, Brabanterstraße 56, 47533 Kleve, an.

b) Äußerer Sicherheitsbereich:
Hoffmannallee von Kleiststraße bis Thaerstraße und von Gutenbergstraße bis Königsallee/ Albersallee, Brahmsstraße, Kleine Ackerstraße, Graf-Otto-Straße von Thaerstraße bis Brahmsstraße, Mozartstraße, Haydnstraße, Mittelweg von Thaerstraße bis Mozartstraße und von Schmidtstraße bis Königsallee, Küppersstraße, Fredestraße, Stapperstraße, Pastor-Janßen-Weg, Merowingerstraße von Stadionstraße bis Schmidstraße, Welbershöhe von Merowingerstraße bis Blumenstraße, Jülicher Straße, Schmidtstraße, von-Velsen-Straße, Scholtenstraße von Merowingerstraße bis Höhe Häuser Nr. 32/ 22, Bödickerstraße, Königsallee von Hoffmannallee/ Materborner Allee bis Heinrichsstraße, Florastraße von Königsallee bis Höhe Häuser Nr. 1/ 2, Kirchweg von Königsallee bis Höhe Häuser Nr. 31/ 52, Erikastraße von Braustraße bis Höhe Häuser Nr. 15 a/ 16, Braustraße von Königsallee bis Höhe Häuser Nr. 12 a/ 17, Materborner Allee von Königsallee/ Albersallee bis Höhe Parkplatz Lidl, Albersallee, Materborner Allee/ Hoffmannallee bis Parkplatz Tönnissen-Center, Karl-Leisner-Straße ab van-Brackel-Straße, van-Brackel-Straße, Südstraße von

Hoffmannallee bis Sackstraße, Kleine Rembrandtstraße, Rembrandtstraße von Kleine Rembrandtstraße bis Sackstraße, Flinckstraße, Jägerstraße, Siegertstraße von Hoffmannallee bis Sackstraße, Sackstraße von Klombeckstraße bis Südstraße, de-Beyer-Straße von Sackstraße bis Höhe Häuser Nr. 14/ 17.

Hier ist auf die Lautsprecherdurchsagen der Feuerwehr zu achten.

Die Bewohner des äußeren Sicherheitsbereiches dürfen sich während der Entschärfungszeit nicht im Freien aufhalten.

Schwerkranke und Körperbehinderte werden, soweit erforderlich, durch den Krankentransportdienst aus dem Gefahrenbereich gefahren. Entsprechende Wünsche sind ab sofort an die Leitstelle, Tel.-Nr. 02821/ 1 92 22, zu richten.

Alle übrigen Personen können sich während der Entschärfungszeit ebenfalls im Feuerwehrdepot Kleve, Brabanterstraße 56, 47533 Kleve, aufhalten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.