Darum war die Rheinbrücke am Freitag eine Stunde gesperrt

Anzeige
Laut Polizei ereignete sich am Freitag (23. Juni 2017) gegen 12.25 Uhr auf der Emmericher Rheinbrücke ein Auffahrunfall, an dem drei Fahrzeuge beteiligt waren. Die Fahrzeuge waren in Richtung Kleve unterwegs. Ein Rückstau hatte sich von der Ampel Oraniendeich bis zur Brücke gebildet. Eine 47-jährige Frau aus Bedburg-Hau fuhr in einem Peugeot 508 auf einen VW Golf auf, in dem eine 26-jährige Frau aus Emmerich unterwegs war. Durch den Zusammenstoß wurde der Golf auf einen davor wartenden Peugeot 307 geschoben, den eine 31-jährige Frau aus Kleve fuhr. Die 47-Jährige verletzte sich bei dem Zusammenstoß schwer. Die 26- und die 31-Jährige verletzten sich leicht. Die drei Verletzten wurden mit Rettungswagen zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht.

Alle Fahrzeuge waren so stark beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten. Die Rheinbrücke war für rund eine Stunde zur Versorgung der Verletzten, zur Bergung der Fahrzeuge und zur Unfallaufnahme in beide Richtungen gesperrt. Polizeibeamte leiteten den Verkehr ab.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.