„Die Jobbörse ist eine sinnvolle Sache“

Anzeige
Viele Schüler und Flüchtlinge interessierten sich für den vielseitigen Aufgabenbereich des Caritasverbandes Kleve.
Kleve: Stadthalle |

Die Klever Job- und Ausbildungsplatzbörse zählt seit vielen Jahren zu einer sehr gut besuchten Veranstaltung in der Klever Stadthalle. In diesem Jahr fand sie bereits zum elften Mal statt. Diesmal war auch der Caritasverband Kleve mit einem Informationsstand vertreten.

Dabei stellten die Mitarbeitenden die unterschiedlichsten Bereiche des Verbandes vor, um Fachkräfte und Auszubildende zu werben. „Die Jobbörse ist eine sinnvolle Sache, um auf kurzem Weg Kontakt mit Interessierten aufzunehmen“, sagt Karl-Heinz Hüttermann, Einrichtungsleiter der stationären Kinder- und Jugendeinrichtung „Die Münze“. „Der persönliche Kontakt ist für viele sehr hilfreich, um das erste Eis zu brechen. Gerade für Flüchtlinge ist diese Plattform sehr gut geeignet“, erklärt Hüttermann weiter.
Mit insgesamt 68 Ausstellern war die Klever Stadthalle bis ans Maximum gefüllt. Rund 5.000 Besucher waren zu verzeichnen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
1 Kommentar
18.170
Willi Heuvens aus Kalkar | 22.03.2017 | 18:21  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.