Die neue Spoykanalpromenade – die Baustelle bei der Errichtungsarbeit betrachtet

Anzeige
Kleve: Spoykanalpromenade | Als ich am 29. März die neue Promenade am Parkplatz Ludwig-Jahn-Straße entdeckte, standen die Bagger verlassen auf dem Baugelände. Es war niemand an der Arbeit. Darüber verfasste ich den Beitrag ‘Bald die Eröffnung einer neuen Promenade am Spoykanal in Kleve‘. Aber heute am schönen Frühlingsnachmittag waren auf der Baustelle Pflasterer tätig. Es wurden Bordsteinkanten gelegt. Eine richtige Facharbeit wie ich sah. Das macht man nicht ohne weiteres. Dabei muss ein gewisses Fachwissen vorhanden sein. Es war interessant zu sehen, wie es in der Praxis geschieht.
Der fertiggestellte Teil der Promenade ist schon von Studenten in Gebrauch genommen. Wo diese noch nicht begehbar ist, geht es noch über den Parkplatz.
Es waren viele unterwegs, obwohl die Osterferien gerade abgelaufen sind. Die Sonne und die milde Temperatur lockten heute viele nach draußen. Drei junge Leute, angeregt durch eine Kostprobe des Reclaimfestivals, benutzten die neue Promenade sogar als Tanzboden.
Das Gebiet am Spoykanal entwickelt sich zu einem verlockenden Teil der Stadt Kleve.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.