Ein Abend der "Game-Changer"

Anzeige
Kleve: Stadthalle | Wirtschaftsforum Niederrhein kürt drei Unternehmen 

Kleverland. Unter dem Motto „Game Changer“ verlieh das Wirtschaftsforum Niederrhein den "13. Unternehmerpreis Niederrhein", in der Klever Stadthalle, an drei Unternehmer aus der Region. Bereits zu Anfang heizten die "Junping Queens" aus Schaephuysen dem Publikum mächtig ein. Festredner Andreas Englisch, der als bekanntester und wichtigster deutscher Vatikan-Korrespondẹnt gilt, erzählte über sein Leben im Vatikan und die aktuellen Veränderungen in der katholischen Kirche. "Stellen Sie sich mal vor, Sie sind Chef von rund 60 Millionen Mitarbeitern weltweit. Das ist eine sehr große Herausforderung und Verantwortung und dennoch krempelt Papst Franziskus derzeit die Kirche im großen Stil um," so Englisch in seinem Vortrag.
Dann war es soweit: Nach einjähriger Pause erhielt wieder ein Klever Unternehmen den Preis verliehen. Helmut Poen, und damit verbunden die Pietsch Rohstoffe GmbH, war der erste Preisträger des Abends. „Er hat sein Unternehmen vom Recycler zum Up-Cycler entwickelt und ist dadurch vom Entsorger zum Veredler geworden“, erklärte der Jury-Vorsitzende Professor Dr. Leo Verhoef. Den zweiten Preis des Abends erhielt Stephan Hermsen mit seiner Firma Eventura aus Geldern. Das Unternehmen Eventura aus Geldern zeichnet sich durch besondere Innovationen in der Eventbranche aus.
Der letzte Preis des Abends gebührte gleich drei Unternehmern, die mit viel Herzblut und Tatkraft in den letzten drei Jahren an die Spitze der deutschen Festivallandschaft gestürmt sind. „Mit großem Unternehmergeist und einer gehörigen Portion Risikobereitschaft haben die Unternehmer Norbert Bergers, Georg van Wickeren und Bernd Dicks ein absolutes Erfolgskonzept entwickelt, das sie in kürzester Zeit an die Spitze der internationalen Festivalszene katapultiert hat“, sagt Jury-Mitglied Stefan Eich über die Macher des Parookaville-Festivals.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.