Ernst Elders: Seit 35 Jahren Einsatz für Andere

Anzeige
Ernst Elders berät seit 35 Jahren zu Fragen rund um die Rente. (Foto: privat/Elders)

Kleve. Am 1. Mai 1981 wurde der Versichertenberater (frühere Bezeichnung Versichertenältester) Ernst Elders aus Kleve-Kellen auf Vorschlag der Gewerkschaft ver.di (früher ÖTV), vom Vorstand der Deutschen Rentenversicherung Bund Berlin (früher BfA) gewählt.

Aus Anlass dieser 35jährigen Tätigkeit bekam Elders ein Dankesschreiben vom Vorstand der Deutschen Rentenversicherung Bund, der Vertreterversammlung und des Direktoriums, aber auch von den Mitarbeitern des Selbstverwaltungsbüros, für seinen uneigennützigen Einsatz bei der täglichen Arbeit in diesem Ehrenamt. Weiter heißt es dann in dem Dankesschreiben: „Eines ist allen gemeinsam, die Rente ist für jeden die Schicksalsfrage, die Rente ist Vertrauen in die Zukunft. Das war damals so, und so ist es auch heute noch. Man muss schon ein Menschenfreund sein, wenn man eigene Interessen zurückstellt und ‚Helfen‘ zur Lebensaufgabe wird. Und starke Nerven gehören dazu, wenn man seinen lieben Mitmenschen immer wieder erklären und helfen will. Als Dank muss vielfach die Erleichterung des Besuchers ausreichen, die zu spüren ist, wenn wieder mal ein Antrag unter Dach und Fach gebracht, alles geregelt worden ist und die bange Frage verbleibt, kommt`s Geld, die Rente, auch pünktlich. Zuversicht ausstrahlen und Vertrauen spenden, darauf kommt es an. Und so soll eine bürgernahe Verwaltung aussehen." Mit dem Satz: "Wir wünschen Ihnen Gesundheit und weiterhin viel Freude bei ihrer Aufgabe", endet das Schreiben.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.