Fest: 30 Jahre Montessori-Kinderhaus in Kellen

Anzeige
Bürgermeisterin Sonja Northing hatte für die großen und kleinen Kinderhaus-Bewohner viel Nettes im Gepäck. (Foto: privat)

Kellen. Das Montessori-Kinderhaus Kellen wurde im Juni 30 Jahre alt. So viele Jahre schon bringen kleine, quirlige „Mäuse“ und „Frösche“ Leben ins Kinderhaus und begeben sich auf Entdeckungstour mit vielen Angeboten und Möglichkeiten. Das Montessori Kinderhaus Kleve-Kellen ist eine Kindertagesstätte, in der insgesamt 40 Kinder in zwei Gruppen spielen, lernen und mit derzeit fünf Erzieherinnen und zwei Praktikantinnen zusammen ihren Tag gestalten.


 Seit August 2008 ist das Kinderhaus zudem im Rahmen des Pilotprojektes in NRW ein Familienzentrum und hat im gleichen Jahr eine Gruppe für unter 3-Jährige hinzubekommen.

Eigens dafür wurden Räumlichkeiten, wie zum Beispiel der Wickelraum und das Wolkenzimmer, um- und angebaut. Die gelebte Pädagogik folgt den Grundsätzen der italienischen Ärztin Maria Montessori und dem bekannten Leitbild: "Hilf mir, es selbst zu tun!" Als gemeinnütziger Verein "Elterninitiative e.V." ist die Devise: Mitarbeiten erlaubt - Mitreden erwünscht. Gemeinsam mit den pädagogischen MitarbeiterInnen schaffen die Eltern einen Lebensraum für ihre Kinder, für den es sich lohnt, aktiv zu werden. Freude und Erfolgserlebnisse sind hier garantiert.
Am Samstag den 4. Juni 2016 wurde dieses besondere Jubiläum im Rahmen eines großen Sommerfestes und Tag der offenen Tür gefeiert. Ein ereignisreicher Tag für die Kinderhauskinder, Familien, Förderer und langjährigen verlässlichen Partner. Ein sehr persönliches Grußwort der Bürgermeisterin, Sonja Northing, an die Kinder wird diesen sicher noch lange in schöner Erinnerung bleiben. Im Anschluss berichtete Dr. Arthur Leenders als Mitbegründer des Montessori Kinderhaus Kleve eindrucksvoll über die ersten Schritte des Kinderhauses vor 30 Jahren.

Tanzvorführungen der Kinderhauskinder, musikalische Grüße der „St.-Martins-Band“ und ein buntes Rahmenprogramm machten diesen Tag unvergesslich. In den vergangen Wochen haben zahlreiche Klever Bürger und Firmen das Kinderhaus Kleve-Kellen u.a. im Rahmen des Crowdfunding-Projekt der Volksbank Kleverland finanziell unterstützt und so die Finanzierung eines neuen Klettergerüstes ermöglicht. Das Montessori-Kinderhaus sagt DANKE für die zahlreiche positive Resonanz und Unterstützung und freut sich auf die nächsten 30 Jahre spielen, lachen, träumen, toben und erleben…!
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.