Firmung in Griethausen und Rindern

Anzeige
Am 7. November hat Weihbischof Wilfried Theising 25 Jugendlichen in der St. Martinus Kirche Griethausen das Sakrament der Firmung gespendet. Einen Tag später, am Sonntag, war die Firmfeier für 19 weitere Jugendliche in der St. Willibrord-Kirche in Rindern. In seiner Predigt knüpfte er an das Vorbereitungsthema „Glaube bewegt“ an und machte deutlich, dass das Pfingstereignis, wie es in der Apostelgeschichte überliefert ist, von Anfang an die Jünger in Bewegung gebracht hat. Der Heilige Geist, der den Jugendlichen bei der Firmung Stärkung und Kraft schenkt, brachte die Jünger damals und die Menschen heute in Bewegung. Am Beispiel des Heiligen Willibrord, dessen Gedenktag am Samstag gefeiert wurde, machte der Bischof deutlich, dass aus dieser Bewegung heraus Gemeinschaft entsteht. Er lud die Firmanden zur Springprozession nach Echternach ein, wo das Grab des Heiligen Willibrord ist. Sie findet jedes Jahr am Dienstag nach Pfingsten in der luxemburgischen Kleinstadt statt und bringt eine große Zahl von Pilgern gemeinsam in Bewegung.
Die Firmlinge der neu errichteten Pfarrei St. Willibrord in Kleve dankten Weihbischof Theising, dass er ihnen das Sakrament der Firmung gespendet hat. Gleichzeitig bedankten sie sich auch bei dem Vorbereitungsteam und ihren Firmpaten.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.