Förderverein Hospiz: "Ihr Schweres ist bei uns in guten Händen"

Anzeige
Klever Geschäftsleute machten sich für die Arbeit des Hospizvereines am Krankenhaus Kleve stark. (Foto: Förderverein Hospiz)

Kleve. Auch kleine Spenden helfen: „Ihr Schweres ist bei uns in guten Händen“ - dieser Spruch steht auf Sammeldosen des ambulanten Hospizes am St.- Antonius-Hospital. Erstmalig kamen die Dosen im vergangenen Jahr beim Klever Sparkassen-Triathlon zum Einsatz. In den letzten Monaten standen sie auf den Theken einiger Einzelhandelsgeschäfte in Kleve und Bedburg-Hau.

Deren Inhaber hatten sich gerne bereit erklärt, für diesen guten Zweck bei ihren Kunden Werbung zu machen. Über 250 Euro konnten für die Unterstützung des Hospizes am St.-Antonius-Hospital gesammelt werden. Vorrangiges Anliegen des Fördervereins, der neun Monate nach seiner Gründung bereits 125 Mitglieder zählt, ist die Unterstützung der Gründung eines stationären Hospizes. Aufbauend auf der Arbeit des ambulanten Hospizdienstes: Die Begleitung schwer kranker und sterbender Menschen und ihrer Angehörigen sowie die palliativpflegerische Beratung sind dabei die Hauptaufgaben des Hospizes.

Wer gerne eine Sammeldose aufstellen möchte, kann sich melden unter der Email-Adresse info@foerderverein-hospiz-kleve.de sowie im Sekretariat des Hospizes bei Gertrud Arping unter 02821/4 90 11 13 oder hospiz@kkle.de.

Weitere Informationen zum Förderverein, Beitrittserklärung und Bankverbindungen: http://www.foerderverein-hospiz-kleve.de
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
14.302
Willi Heuvens aus Kalkar | 19.08.2015 | 18:27  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.