Hochschule Rhein-Waal: Ein Jahrhundert-Projekt

Anzeige
Begeistert von der Entwicklung der Hochschule Rhein-Waal: Monika Geenen und Manfred van Halteren führten Mitglieder des Stadtrates, ehemalige Behördenleiter und Bedienstete der Bundeswehr über den Campus der Hochschule Rhein-Waal. (Foto: Gästeführer)
Kleve: Hochschule Rhein-Waal |

Kleve. Wenige Monate ist es her, seit der Förderverein der Hochschule Rhein – Waal Campus Cleve e.V. dem Präsidium die Offerte lieferte, interessierten Gästegruppen das auch architektonisch ausgesprochen gelungene Gelände der Hochschule Rhein-Waal im Rahmen von Campus-Führungen näher zu bringen.

Seither führt ein kleines Team von ehrenamtlich tätigen Engagierten, angeführt von Monika Geenen als Vorstandsmitglied des bald zehn Jahre jungen Fördervereins, immer wieder über diesen attraktiven "neuen Stadtteil" der Schwanenstadt. In diesen Tagen haben Monika Geenen und Manfred van Halteren, ebenfalls zum Team der Gästeführer zählend, seitens der Hochschul-Leitung den Wunsch zur Führung einer besonderen Gästegruppe in die Tat umgesetzt: Unter Teilnahme von Kleves Bürgermeister Theodor Brauer, begleitet von Landrat Wolfgang Spreen und initiiert von Jörg Cosar als dem ehemaligen CDU-Fraktionsvorsitzenden im Klever Stadtrat, informierten sich ehemalige Behördenleiter aus Kleve und Umgebung, einstige und aktuelle Mitglieder des Stadtrates, aber auch eine ausgewählte Gruppe von Bediensteten der Bundeswehr über die Entwicklung der Hochschule Rhein-Waal.


Sie alle pflichteten Brauer bei, der immer wieder seinen Blick über das vielfach als "Jahrhundert-Projekt" bezeichnete Hochschule-Terrain schweifen ließ und sein "Einmalig" wiederholte. Die Führungen mit dem Förderverein Campus Cleve dauern je nach Inhalten etwa 90 Minuten.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.