Kindesmisshandlung, 21-jähriger Vater rastet aus, fünf Monate altes Kind schwer verletzt

Anzeige
Wenn Kinder die Leidtragenden sind (Foto: ©pixapay)
Kleve: Brunnen | Am Dienstag (29. März 2016) gegen 16.30 Uhr informierte ein 21-jähriger Mann den Notarzt und teilte mit " sein 5 Monate alter Sohn sei gestürzt.
Die Rettungskräfte stellten fest, das der Junge verletzt war. Auch die 29-jährige Mutter zeigte schwere Verletzungen. Beide wurde sofort in ein Krankenhaus verbracht.

Die behandelnde Ärztin informierte daraufhin die Polizei. Der fünf Monate alte Säugling wurde noch am Dienstag auf Grund der erlittenen schweren Kopfverletzung in die Sana Kliniken Duisburg verlegt.

Die Polizei konnte folgendes ermitteln:
Zwischen der 29-jährigen Kindsmutter und dem 21-jährigen Kindsvater kam es zunächst zu einem verbalen Streit, dieser endete in einer körperlichen Auseinandersetzung. Der 21-Jährige Vater des Kines setzte gezielt mit der Faust in Richtung der 29-jährigen Frau und schlug dabei das auf ihrem Arm befindliche Kind.
Der fünf Monate alte Säugling erlitt dadurch eine schwere Kopfverletzung, die sofort operativ behadelt wurde
Mittlerweile ist der Junge außer Lebensgefahr.

Der Vater wurde dem Staatsanwalt vorgeführt, ein Haftbefehl wurde erlassen.
Der Beschuldigte befindet sich mittlerweile in Untersuchungshaft.

gb
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.