Konfirmationsjubiläum in der Auferstehungskirche

Anzeige
Fast ein Drittel der – noch lebenden – Konfirmierten des Jahrgangs 1964 in der Evangelischen Kirchengemeinde Kleve und zwei Damen, die bereits das diamantene Jubiläum des Konfirmationstages erlebten, feierten mit ihren Familien in der Kellener Auferstehungskirche. Zur Aufnahme als mündiges Gemeindemitglied bekamen die jungen Menschen  damals einen persönlichen Bibelvers mit auf den Weg durch das Leben. Über der Urkunde zum Konfirmationsjubiläum stand nun ein für alle gemeinsamer Text aus dem Alten Testament: „Gott spricht: Ich will dich segnen und du sollst ein Segen sein“, der Bibelvers, der auch das Leitbild der Kirchengemeinde überschreibt. Mit einem Mittagessen und geselligem Beisammensein ging der Tag des Wiedersehens in dem Gemeindezentrum weiter. Erinnerungen an die gemeinsame Zeit, zum Beispiel dem zwei Jahre langen, zweimal in der Woche stattfindenden Konfirmandenunterricht, der Austausch von Fotos, der Austausch der aktuellen Adressen und Berichte darüber, wie das Leben weitergegangen war nach der Konfirmation damals füllten die Zeit, die für manche viel zu kurz war.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.