Nach Lichterfest: Radfahrerin (56) mit schwersten Kopfverletzungen in Spezialklinik

Anzeige
Kleve: Tiergartenstraße | Schwerste Verletzungen zog sich nach Ende des Lichterfestes in Kleve eine 56-jährige Radfahrerin bei einem Sturz auf der Tiergartenstraße zu: Die Frau war mit dem Fahrrad Richtung Kranenburg unterwegs. In Höhe der Bushaltestelle "Schützenhaus" wollte sie innerhalb des gesperrten Bereichs von der Fahrbahn auf den kombinierten Geh- und Radweg wechseln. Sie stieß mit dem Vorderrad gegen den Bordstein und stürzte zu Boden. Dabei zog sie sich schwerste Kopfverletzungen zu und wurde einer Spezialklinik zugeführt. Obwohl der Bereich der Unfallstelle nach Beendigung der Veranstaltung stark frequentiert war, meldeten sich bislang keine Unfallzeugen. Hinweise bitte an die Polizei in Kleve unter Tel. 02821 / 5040.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
13.270
Christiane Bienemann aus Kleve | 11.09.2016 | 11:37  
29.692
Sabine Hegemann aus Essen-Steele | 11.09.2016 | 15:47  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.