"Ob de Botter": Ein ganz anderer Heimatfilm

Anzeige

Die beiden Filmer Willi Jansen (li) und Klaus P. Wynhoff (re) aus Kellen freuen sich mit Bürgermeister Theo Brauer über den noch im 125. Jubiläumsjahr fertiggestellten Film mit dem Titel: Margarinewerke Van den Bergh – Das Ende eines großen Kellener Industriebetriebes „ob de Botter“.

Der DVD-Film dokumentiert den Werksbestand kurz vor dem Abrissbeginn im Sommer 2011. Er beschreibt einleitend die Entwicklung der Firma von der Gründung bis zur Nachkriegszeit und zeigt danach das Betriebsgelände mit seinen Gebäuden und Anlagen, teilweise mit Innenaufnahmen.

Viele Wochen haben die beiden Amateurfilmer auf dem Werksgelände und im Studio verbracht, um diesen 44-Minuten-Film herzustellen.
Für die Bürger der hiesigen Region, besonders aber für ehemalige Mitarbeiter der „Union“ dürfte der Film von Interesse sein. Auch als Geschenk unterm Weihnachtsbaum, so die Meinung der Macher, könnte er Freude bereiten.

Erhältlich ist der Film zum Preis von 16 Euro bei Willi Jansen, Kellen, Heinrich-Bause-Str. 27, Tel. 02821-93089 und Klaus P. Wynhoff, Kellen, Köstersweg 60, Tel. 02821-92318

Weitere Filme über den Abriss sind in Bearbeitung und zu einem späteren Zeitpunkt ebenfalls erhältlich.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.