Parkchaos am Sternbuschbad im Ernstfall haben Rettungskräfte und Feuerwehr keine Chance

Anzeige
Am Sternbuschbad stehen die Fahrzeuge dicht an dicht - jeder möchte schwimmen gehen - diese Situation ist eigentlich nicht tragbar. Rettungs- oder Feuerwehrkräfte hätten hier keine Chance, schnellstmöglich an ihren Einsatzort zu gelangen.
Kleve: Freibad | Parkchaos am Sternbuschbad - rechts und links der Straße, ganz gleichgültig, was die Schilder sagen, stehen die Fahrzeuge dicht an dicht. Für die, die das Freibad verlassen wollen, gibt es fast kein Durchkommen. Was, wenn im Freibad etwas passiert? Rettungsfahrzeuge oder die Feuerwehr schnellstmöglich zum Einsatzort gelangen müssen?
0
5 Kommentare
Klaus Schürmanns aus Kleve | 02.08.2013 | 19:04  
1.858
Michael Hendricks Freiwillige Feuerwehr Bedburg-Hau aus Bedburg-Hau | 02.08.2013 | 20:17  
14.788
Günter van Meegen aus Bedburg-Hau | 04.08.2013 | 14:02  
1.136
Walli Peters aus Bedburg-Hau | 04.08.2013 | 16:55  
14.788
Günter van Meegen aus Bedburg-Hau | 04.08.2013 | 18:00  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.