Schmutzfinken sind auf der Koekoekstege in Kleve unterwegs

Anzeige
Kleve: Koekoekstege | Wer vor einigen hunderten Jahren von Kleve nach Nimwegen reiste, verließ die ummauerte Stadt durch das Kaveriner Tor. Von dort ging es am Fuß der bewäldeten Stauchmoräne durch die Kaveriner- und Tiergartenstraße weiter in den Westen.
An der Außenseite der Stadtmauer waren Steigen angelegt von der Niederung auf den Hang. Diese waren für die Fußgänger bestimmt, damit diese ohne Umweg den steilen Hang dieser Stauchmoräne bewältigen konnten. Die romantische Koekoekstege ist eine von ihnen. Diese verbindet die Kavarinerstraße mit der Karlstraße.
In den Wäldern auf dem Hang leben viele Vögel. Die Finken ist eine Art von ihnen. Leider gibt es im städtischen Bereich auf der Koekoekstege nur Schmutzfinken. Als ich vom Eingang des geplanten Kunstackers an der Karlstraße über den Steig zur Kaverinerstraße ging, kam es mir vor, als ob ich an einer Müllhalde vorbei ging. Leider gibt es immer wieder Menschen, die ihre Abfälle ohne Rücksicht auf Straßen, Parken und im Wald entsorgen. Vielleicht hilft es, wenn im Bereich der Koekoekstege ein Abfallbehälter aufgestellt wird.
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
3 Kommentare
12
Revilo Tseorp aus Kleve | 21.04.2015 | 15:34  
12
Revilo Tseorp aus Kleve | 21.04.2015 | 15:37  
209
Tanja Pellen aus Kleve | 22.04.2015 | 21:39  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.