Seniorenveranstaltungen des Kreises Kleve lockten bei 17 Terminen rund 5.500 Gäste

Anzeige
Insgesamt rund 5.500 Gäste konnte Landrat Wolfgang Spreen bei den 17 Seniorenveranstaltungen des Kreises im Jahr 2014 begrüßen

Die gestiegenen Anmeldezahlen zeigen eines ganz deutlich: die Seniorenveranstaltungen des Kreises Kleve finden ihre begeisterte Zielgruppe. Im zweijährigen Rhythmus stehen in den Städten und Gemeinden im Kreisgebiet diese informativen und kurzweiligen Nachmittage auf dem Veranstaltungskalender.

Vor wenigen Tagen setzten nun die drei Seniorenveranstaltungen in Kleve den Schlusspunkt der 2014er Reihe. Bei den insgesamt 17 Veranstaltungen in acht Kreiskommunen konnte Landrat Wolfgang Spreen rund 5.500 Seniorinnen und Senioren begrüßen. Neben Kleve waren auch Geldern, Goch, Kalkar, Kerken, Kranenburg, Straelen und Wachtendonk gastgebende Veranstaltungsorte. Eingeladen wurden alle Seniorinnen und Senioren in den jeweiligen Orten, die älter als 65 Jahre sind.


„Von Senioren für Senioren“


„Die ausgewogene Mischung aus Informationen und Unterhaltung ist ein Garant für den langjährigen Erfolg unserer Veranstaltung“, blickt Landrat Wolfgang Spreen auf die besucherreichen Seniorenveranstaltungen zurück. So erläuterte der Film „Kreis Kleve … 112 Rettungsdienst auf hohem Niveau“ das leistungsfähige Rettungssystem, das die Versorgung der Menschen mit Leistungen der Notfallrettung und Krankentransports sicherstellt. Im Mittelpunkt des Films steht ein Notfalleinsatz mit dem Thema „Herzinfarkt“ von der Alarmierung bis zur Behandlung im Krankenhaus. „Zögern Sie nicht, bei den ersten Anzeichen sofort die Notrufnummer 112 zu wählen, damit die Rettungskette in Gang gesetzt werden kann“, betonte der Landrat bei der Ankündigung des Films. „Jede Minute zählt … .“

Das umfangreiche Unterhaltungsprogramm „Von Senioren für Senioren“ wurde mit Wort-, Lied- und Gesangsbeiträgen gestaltet. Das musikalische Rahmenprogramm prägten der Shanty-Chor Grieth, Hubertus Janssen und Jürgen Eggers aus Geldern sowie Elsi und Werner Gorissen aus Bedburg-Hau. Darüber hinaus gehörten Mundartbeiträge von Franz Giesbers aus Goch und Josef Faaßen aus Kleve sowie Zauberkunst von Heiner Dünkelmann aus Kalkar zur Palette des Gebotenen. „Die Seniorenveranstaltungen des Kreises Kleve werden mit großem Aufwand und viel Engagement vorbereitet und durchgeführt“, so Wolfgang Spreen. „Und die stets hohen Besucherzahlen zeigen uns, dass unser Angebot seine Zielgruppe findet.“
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.